Auktion "Online Only", endet in: 22 Tagen Lot 122000472


122000472
Ernst Ludwig Kirchner
Elbzillenschlepper, 1910.
Holzschnitt
Startpreis: € 3.000
Elbzillenschlepper. 1910.
Holzschnitt.
Bezeichnet "I". Verso mit dem Nachlassstempel des Kunstmuseums Basel (Lugt 1570 b) und der handschriftlichen Registriernummer "H 141 I". Eines von nur zwei bekannten Exemplaren und das einzige bekannte Exemplar des ersten Druckzustands. Auf Velin. 27 x 36 cm (10,6 x 14,1 in). Papier: 29,6 x 40,5 cm (11,6 x 15,9 in).
[CH].

• Aus der gesuchten Dresdener "Brücke"-Zeit.
• Eines von nur zwei bekannten Exemplaren dieses Holzschnitts und das einzige bekannte Exemplar des ersten Druckzustands.
• Ein Exemplar dieses Holzschnitts wird erstmals auf dem internationalen Auktionsmarkt angeboten (Quelle: Werkverzeichnis Gercken und artprice.com).
• Kirchner reduziert das typische Dresdener Motiv eines Schleppers auf der Elbe auf wenige klare Linien sowie kleine Farbflächen und nutzt die freie Fläche geschickt für seine Komposition
.

PROVENIENZ: Sammlung Hermann Gerlinger, Würzburg (mit dem Sammlerstempel, Lugt 6032).

AUSSTELLUNG: Schleswig-Holsteinisches Landesmuseum, Schloss Gottorf, Schleswig (Dauerleihgabe aus der Sammlung Hermann Gerlinger, 1995-2001).
Kunstmuseum Moritzburg, Halle an der Saale (Dauerleihgabe aus der Sammlung Hermann Gerlinger, 2001-2017).
Buchheim Museum, Bernried (Dauerleihgabe aus der Sammlung Hermann Gerlinger, 2017-2022).

LITERATUR: Gustav Schiefler, Die Graphik Ernst Ludwig Kirchners, Bd. 2 (1917-1927), Berlin 1931, WVZ-Nr. H 141.
Annemarie und Wolf-Dieter Dube, E. L. Kirchner. Das graphische Werk, München 1967, WVZ-Nr. H 165.
Günther Gercken, Ernst Ludwig Kirchner. Kritisches Werkverzeichnis der Druckgraphik, Bd. 1 (1904-1908, Nr. 1-272), Bern 2013, WVZ-Nr. 428 I (von II).
- -
Heinz Spielmann (Hrsg.), Die Maler der Brücke. Sammlung Hermann Gerlinger, Stuttgart 1995, S. 149, SHG-Nr. 142 (m. Abb.).
Hermann Gerlinger, Katja Schneider (Hrsg.), Die Maler der Brücke. Bestandskatalog Sammlung Hermann Gerlinger, Halle (Saale) 2005, S. 318, SHG-Nr. 714 (m. Abb.).

In guter Erhaltung. In den Randbereichen mit leichten Griff-, Knick- und Bereibungsspuren, teils herstellungsbedingt.
Nähere Informationen zum Zustand entnehmen Sie bitte der Großdarstellung / Abbildung Rückseite.