Auktion "Online Only", endet in: 26 Tagen Lot 121002653


121002653
Karl Schmidt-Rottluff
Selbstbildnis, 1916.
Holzschnitt
Startpreis: € 7.000
Selbstbildnis. 1916.
Holzschnitt.
Signiert, datiert sowie mit der Werknummer "165". Auf glattem Velin. 29,6 x 23,9 cm (11,6 x 9,4 in). Papier: 42 x 30 cm (16,5 x 11,8 in).

Das Werk ist unter der Nummer SHG 144a in der Sammlung Hermann Gerlinger registriert. [SM].

• Erstmals auf dem internationalen Auktionsmarkt angeboten.
• Eines der wenigen druckgrafischen Werke, die 1916 während eines kurzen Fronturlaubes entstehen.
• Charakteristische Arbeit in Schmidt-Rottluffs so ungewöhnlich kompakter Formensprache, die seine Arbeiten unverwechselbar ausdrucksstark werden lässt
.

PROVENIENZ: Sammlung Hermann Gerlinger, Würzburg (verso mit dem Sammlerstempel, Lugt 6032).

AUSSTELLUNG: Schmidt-Rottluff. Form, Farbe, Ausdruck, Buchheim Museum der Phantasie, Bernried, 29.9.2018-3.2.2019, S. 216 (m. Abb.).

LITERATUR: Rosa Schapire, Karl Schmidt-Rottluff. Graphisches Werk bis 1923, Berlin 1924, WVZ-Nr. H 190 (m. SW-Abb., Tafelband).

In guter Erhaltung. Minimal gebräunt und lichtrandig. Kleine Knickspuren. Minimale Bestoßungen an den Blattkanten, die oberen Ecken verso mit Retsen alter Montierung, minimal nach recto durchdrückend.
Nähere Informationen zum Zustand entnehmen Sie bitte der Großdarstellung / Abbildung Rückseite.