Auktion "Online Only", endet in: 26 Tagen Lot 121003004


121003004
Karl Schmidt-Rottluff
Melancholie, 1914.
Holzschnitt
Startpreis: € 5.000
Melancholie. 1914.
Holzschnitt.
Signiert. Auf Bütten von Zanders (mit Wasserzeichen). 50 x 38,7 cm (19,6 x 15,2 in). Papier: 62 x 50,8 cm (24,4 x 20 in).
Blatt aus der Mappe "Schmidt-Rottluff. 10 Holzschnitte", Verlag Graphisches Kabinett I.B. Neumann, Berlin 1919. Gedruckt von Fritz Voigt, Berlin. [KT].

• Bezugnahme auf die Ikone der Grafik, die "Melencolia" Dürers.
• Schmidt-Rottluff misst sich auf Augenhöhe in der ihm eigenen Technik mit dem großen Vorbild.
• Entstanden im geschichtsträchtigen Jahr 1914
.

PROVENIENZ: Sammlung Hermann Gerlinger, Würzburg (mit dem Sammlerstempel, Lugt 6032).

AUSSTELLUNG: Schleswig-Holsteinisches Landesmuseum, Schloss Gottorf, Schleswig (Dauerleihgabe aus der Sammlung Hermann Gerlinger, 1995-2001).
Kunstmuseum Moritzburg, Halle an der Saale (Dauerleihgabe aus der Sammlung Hermann Gerlinger, 2001-2017).
Buchheim Museum, Bernried (Dauerleihgabe aus der Sammlung Hermann Gerlinger, 2017-2022).

LITERATUR: Rosa Schapire, Karl Schmidt-Rottluff. Graphisches Werk bis 1923, [Berlin 1924] Nachdruck New York 1987, WVZ-Nr. H 139 (m. SW-Abb., Tafelband).
- -
Heinz Spielmann (Hrsg.), Die Maler der Brücke. Sammlung Hermann Gerlinger, Stuttgart 1995, S. 368f., SHG-Nr. 614 (m. Abb.).
Hermann Gerlinger, Katja Schneider (Hrsg.), Die Maler der Brücke. Bestandskatalog Sammlung Hermann Gerlinger, Halle (Saale) 2005, S. 69, SHG-Nr. 126 (m. Abb.).

In guter Erhaltung. Blatt insgesamt minimal gebräunt mit kleinen schwachen Braunfleckchen. Blattränder außerhalb der Darstellung insgesamt leicht griffknickig und knittrig mit vereinzelten schwache geglätteten Knickspuren.
Nähere Informationen zum Zustand entnehmen Sie bitte der Großdarstellung / Abbildung Rückseite.