Auktion: 531 / Wertvolle Bücher am 28.11.2022 in Hamburg Lot 312

 

312
Hans Bellmer
Mode d'emploi, 1967.
Nachverkaufspreis: € 2.000
+
Hans Bellmer
Mode d'emploi. Paris, G. Visat 1967.

1 von 150 numerierten Exemplaren aufVélin de Rives, mit der Extra-Suite der Radierungen auf dünnem Japanpapier; sämtliche Graphiken von Bellmer signiert.

Die Radierungen entstanden bereits 1953 und erschienen erstmals in dem vorliegenden Pressendruck. Die Typographie stammt von Fequet und Baudier nach Entwürfen von H. Bellmer.

EINBAND: Lose Lagen in Orig.-Broschur und Orig.-Papp-Decke und -Schuber. 24,5 : 17 cm. - ILLUSTRATION: Mit 7 signierten Orig.-Radierungen (1 zweifarbig) von H. Bellmer sowie 1 signierten Extrasuite der Graphiken. - ZUSTAND: Ohne den Doppelbogen mit dem Titelblatt und den Textseiten 9/10. Alle Graphiken vorhanden und lediglich die Orig.-Broschur etw. gebräunt und lichtrandig. Ansonsten schönes Exemplar.
LITERATUR: Denoël/Pfau 65-68. - Obliques-Cat. Bellmer S. 75ff. - Monod 1306. - Kestner-Kat. S. 42.

1 of 100 numb. copies on vélin de Rives, with 7 signed orig. etchings (1 bicolored) by H. Bellmer and the suite on thin Japon paper, etchings and publisher's imprint signed by Bellmer. Loose sheets in orig. wrappers, orig. card board cover and slipcase. - Lacking douplepage leaf with title and textpages 9/10, graphics complete, only wrappers slightly browned and sunned. Otherwise fine copy.




 

Aufgeld und Steuern zu Hans Bellmer "Mode d'emploi"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 32 %, Teilbeträge über € 200.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 25%, Teilbeträge über € 200.000 20 % Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.