Auktion: 526 / Wertvolle Bücher am 30.05.2022 in Hamburg Lot 76

 

76
Aristide Maillol
Vergil, Die Eclogen, 1926.
Nachverkaufspreis: € 6.000
+
Eleganz in Karmesinrot

Vergil
Die Eclogen. In der Ursprache und Deutsch. Übersetzt von Rudolf Alexander Schroeder. Weimar, Cranach-Presse 1926.

- 1 von 250 numerierten Exemplaren auf handgeschöpftem Maillol-Kessler-Bütten
- Eine der wichtigsten Buchillustrationen von Aristide Maillol
- In einem eleganten handgebundenen Einband von Gerhard Prade, Leipzig


"Eines der schönsten Bücher des 20. Jahrhunderts" (Renate Müller-Krumbach)

"Die Zielstrebigkeit, mit der Harry Graf Kessler den Druck einer Vergil-Ausgabe über ein Jahrzehnt hinweg plante, die Gründlichkeit der Vorbereitungen, der Aufwand an Reisen und Verhandlungen, um die von ihm gewünschten Künstler für die Aufgabe zu gewinnen, kennzeichnen die Stellung Kesslers zu diesem Druckwerk, von dem er die Verwirklichung seiner Vorstellungen von einem vollendeten Handpressendruck erwartete. Der Erfolg des Buches, das 1927 im Mittelpunkt der Buchkunstausstellung in Leipzig stand und als eines der schönsten Bücher des 20. Jahrhunderts gilt, rechtfertigte alle Anstrengungen und Bemühungen" (Müller-Krumbach S. 44). Der schöne Maroquinband wurde nach Entwürfen von Harry Graf Kessler von Otto Dorfner und Gerhard Prade angefertigt. "Die Maroquineinbände, die von Otto Dorfner, Gerhard Prade und anderen nach Kesslers Ausführungen hergestellt wurden, zeichnen sich durch eine Strenge und eine Zurückhaltung in der Verzierung aus, die man auf den gedruckten Seiten wiederfindet" (Brinks S. 144).

EINBAND: Karmesinroter Orig.-Maroquinband (signiert Gerhard Prade, Leipzig) mit goldgeprägtem Deckel- und Rückentitel nach einem Entwurf von Eric Gill, goldgeprägten Fileten und Kopfgoldschnitt, in Pappschuber. 32 : 24 cm. - ILLUSTRATION: Mit 43 Orig.-Holzschnitten von Aristide Maillol und 16 Initialien von Eric Gill. - ZUSTAND: Tlw. stockfl. - PROVENIENZ: Vorderer Innendeckel mit Exlibris des amerikanischen Malers William Horace Littlefield (1902-1969). - Privatsammlung Nordrhein-Westfalen.

LITERATUR: Guérin I, 15-58. - Brinks 63 und S. 144. - Müller-Krumbach 40 - Sarkowski 1813. - Schauer II, 73. - Artist and the Book 172. - Föhl S. 72ff. - Slg. Classen 49.

"One of the 20th Century's Finest Books" (Müller-Krumbach). 1 of 250 numbered copies on hand-made Maillol-Kessler laid paper. Crimson gilt-tooled orig. morocco (signed Gerhard Prade, Leipzig) with top edge gilt. With 43 orig. woodcuts by A. Maillol and 16 initials by E. Gill. - Partly foxed, in slipcase.




 

Aufgeld und Steuern zu Aristide Maillol "Vergil, Die Eclogen"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 32 %, Teilbeträge über € 200.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 25%, Teilbeträge über € 200.000 20 % Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.