Auktion: 521 / Wertvolle Bücher am 29.11.2021 in Hamburg Lot 15

 

15
Heinrich Seuse
Der ewige wiszheit betbüchlin, 1518.
Nachverkaufspreis: € 3.000
+
"Die schönste Frucht der deutschen Mystik"

Heinrich Seuse
Der ewige(n) wiszheit betbüchlin. Basel, Jakob aus Pforzheim für Marx Werdemüller in Zürich, 1518.

- Hauptwerk des deutschen Mystikers Heinrich Seuse (1295-1366)
- Sehr seltene erste Einzelausgabe
- Illustriert mit zahlreichen Holzschnitten


"Die schönste Frucht der deutschen Mystik" (Heinrich Delifle). Das Büchlein der Weisheit gehört zu den beliebtesten Andachtsbüchern des 14. und 15. Jahrhunderts, über 160 Handschriften sind überliefert. Gedruckt erschien das Werk erstmals 1482 bei Anton Sorg innerhalb einer Sammelausgabe. Hier vorliegend die erste Einzelausgabe. Sie enthält am Anfang einen in Rot und Schwarz gedruckten Kalender mit 2 Holzschnitten zur Bestimmung der Sonntagsbuchstaben und der Goldenen Zahl. Die schönen, teils wiederholten Holzschnitte im Text meist mit Szenen zur Passionsgeschichte.

Einband: Halblederband des 19. Jahrhunderts. 8vo. 14 : 10 cm. - ILLUSTRATION: Mit Titelholzschnitt und vierteiliger Titel-Holzschnittbordüre, 2 astrologischen Holzschnitten im Kalender sowie 53 (st. 58) Textholzschnitten (wdh.). - KOLLATION: 20 nn., 204 (st. 208) röm. num. Bll. - ZUSTAND: Fehlen die Bll. 83, 100, 118 und 138 (durch Fotokopie ersetzt). - Stellenw. gering fleckig, vereinz. geglättete Knickspuren. - PROVENIENZ: Gestochenes Wappenexlibris "Königl. Stifft Hall" (Damenstift Hall in Tirol) auf weißem Vorblatt. - Vorsatzbl. mit eigh. Besitzeintrag des Schriftstellers und Germanisten Ignaz Vinzenz Zingerle (1825-1892) sowie mit eigh. Widmung von dem Historiker Leo Weisz (1886-1966) für den Direktor Dr. J. O. Herdmüller-Zollikofer, datiert März 1952.

LITERATUR: VD 16, S 6101. - BM STC, German Books S. 393. - Nicht bei Adams.

First single edition, very rare. Major work of the German mystic Suso, the most popular vernacular writer of the fourteenth century. With title woodcut and title woodcut-border, 2 astrological woodcuts in the calendar and 53 (of 58) woodcuts in text (partly rep.). 19th cent. half morocco. - Lacking leaves 83, 100, 118 and 138 (replaced by photocopy). Partly minor staining, few smoothed crease marks. - Provenance: Engr. armorial bookplates of the convent Hall in Tyrol. Front flyleaf with autograph ownership inscription of the writer Ignaz V. Zingerle and autograph dedication by the historian Leo Weisz.(R)




 

Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Heinrich Seuse "Der ewige wiszheit betbüchlin"
Dieses Objekt wird regelbesteuert angeboten.

Berechnung der Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 25%, Teilbeträge über € 200.000: 20% Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Berechnung der Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 2 % zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer an.