Auktion: 509 / Wertvolle Bücher am 30.11.2020 in Hamburg Lot 132

 
132
Albrecht Dürer
Marter der Hl. Katharina + Marter der 10.000 + Schutzheilige Österreichs, 1497-1515.
Holzschnitt
Nachverkaufspreis: € 1.000
+
Objektbeschreibung
Albrecht Dürer
Die Marter der heiligen Katharina. Um 1498. Orig.-Holzschnitt. Im Druckstock monogrammiert. Auf Bütten mit dem Wasserzeichen Traube (WZ Meder 180). Papierformat 39 : 28,5 cm. Auf die Einfassungslinie beschnitten.

Detailreicher Druck der dramatischen Enthauptungszene.

- ZUSTAND: Stellenw. braunfleckig, mit Papierausdünnungen und kl. Papierrissen, komplett mit dünnem Japan hinterlegt, mit schwacher horizontaler Quetschfalte.
LITERATUR: Bartsch 120. - Meder 236 e (von g).
2 Beigaben: Ders., Schutzheilige von Österreich. 1515. 2. Zustand mit der Erweiterungs des Blocks. Der achte Heilige fehlt komplett, Papst Marchio zu 1/3 abgeschnitten. Etw. fleckig und aufgezogen. Bartsch 116/II. - Meder 219, 2. Zustand d. - Ders., Marter der Zehntausend. Später Druck des 18.-19. Jhs. Bartsch 117. - Meder 218 g.
Detailed print of the dramatic beheading scene. Around 1498. Orig. woodcut. Monogrammed in the printing block. On laid paper with the watermark Traube (WZ Meder 180). Paper format 39 : 28.5 cm. Trimmed to the border line. - Few larger brown spots, with paper thinnings and small paper tears, completely backed with thin Japan, with a faint horizontal crease. - 2 additions.

132
Albrecht Dürer
Marter der Hl. Katharina + Marter der 10.000 + Schutzheilige Österreichs, 1497-1515.
Holzschnitt
Nachverkaufspreis: € 1.000
+
 


Weitere Abbildungen
 
Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Albrecht Dürer "Marter der Hl. Katharina + Marter der 10.000 + Schutzheilige Österreichs"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 32 %, Teilbeträge über € 200.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 25%, Teilbeträge über € 200.000 20 % Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 2,4 % inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer an.