Auktion: 509 / Wertvolle Bücher am 30.11.2020 in Hamburg Lot 303

 
303
Rainer Maria Rilke
Die Sonette an Orpheus. Dabei: Duineser Elegien, 1923.
Schätzung:
€ 1.500
Ergebnis:
€ 1.375

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Rainer Maria Rilke
Die Sonette an Orpheus. Geschrieben als ein Grab-Mal für Wera Ouckama Knoop. Leipzig, Insel 1923.

Schönes Exemplar der Vorzugsausgabe.

1 von 300 numerierten Exemplaren der Vorzugsausgabe auf Bütten. - Erste Ausgabe.

EINBAND: Dunkelblauer geglätteter Orig.-Halbmaroquinband mit goldfarbenen Bezugspapieren und Kopfgoldschnitt. 22 : 14 cm. - ZUSTAND: Schönes, sauberes und breitrandiges Exemplar. - PROVENIENZ: Deutsche Privatsammlung.
LITERATUR: Ritzer E 46. - Mises 99. - Sarkowski 1357 VA.
Dabei: R. M. Rilke, Duineser Elegien. Ebd. 1923. Lederband mit goldgeprägtem Titel. 22 : 14,5 cm. - Erstausgabe der berühmten Publikation in einem Lederband (Kanten beschabt). - Ritzer E 9. Sarkowski 1338.
1 of 300 numbered copies from the de-luxe edition on laid paper. - First edition. Dark blue smoothed orig. half morocco binding with gilt covering papers and top edge gilt. 22 : 14 cm. - Fine, clean and broad-margined copy. With one other work by Rilke in first edition.

303
Rainer Maria Rilke
Die Sonette an Orpheus. Dabei: Duineser Elegien, 1923.
Schätzung:
€ 1.500
Ergebnis:
€ 1.375

(inkl. 25% Käuferaufgeld)