Auktion: 499 / Wertvolle Bücher am 06.07.2020 in Hamburg Lot 208

 
208
Claude-Joseph Dorat
Fables nouvelles, 1773.
Nachverkaufspreis: € 1.000
+
Objektbeschreibung
Claude Joseph Dorat
Fables nouvelles. 2 Teile in 1 Band. Den Haag, Delalain 1773.

Wohlerhaltenes Luxusexemplar dieser hochkarätig illustrierten Dorat-Edition. "Cet ouvrage est le chef-d'oeuvre de Marillier, sous le rapport de la finesse de l'exécution et de l'esprit qui règne dans tous les jolis sujets qui l'ornent" (Cohen).

"Die Fables gelten mit Recht als die schönste Leistung des Künstlers. Sie nehmen es an Vollendung und persönlicher Gestaltung mit jeder zeitgenössischen Schöpfung auf" (Fürstenberg S. 104). - Das Werk enthält neben den 198 Kopf- und Schlußkupfern von Marillier zwei verschiedene Kupfertitel von de Ghendt sowie in beiden Bänden jeweils eine Kupfertafel mit Chronos, der als Sensemann die Wolken wegbläst, damit das Licht über einen Spiegel und ein Prisma, von der Allegorie der Wahrheit gehalten, auf die Erde fällt und diese beleuchtet. - Exemplar auf großem gerippten Büttenpapier. Band I mit den bei Reynaud beschriebenen Merkmalen der "réimpression".

Einband: Signierter Prachteinband von Lanscelin: Blauer Maroquinband auf 5 Bünden mit reicher floraler Rückenvergoldung, Deckel mit dreifacher Goldfilete, Steh- und breiter Innenkantenvergoldung, Marmorpapier-Vorsätzen sowie Ganzgoldschnitt. 21,5 : 14,5 cm.- ILLUSTRATION: Mit 2 gestochenen illustrierten Titeln, gestochener Titelvignette, 2 Kupfertafeln (wdh.) und 198 gestochenen Kopf- und Schlußvignetten nach C. P. Marillier von N. de Launay, E. de Ghendt, D. Néc, Y. le Gouaz, L. J. Masquelier, P. Duflos, Godefroy, Ponce u. a.- KOLLATION: XXII S., 1 Bl., 176 S.; S. (177)-309, 1 Bl.- ZUSTAND: Hint. Gelenk mit kl. Einriß, sonst vorzüglich erhalten.- PROVENIENZ: Wappen-Exlibris Herbert Howard Wilson.

LITERATUR: Reynaud Sp. 138f. - Lewine S. 150 ff. - Fürstenberg Kat. 77. - Sander 508. - Cohen/Ricci Sp. 313ff.

Beautiful de luxe copy of this splendidly illustrated Dorat-edition. 2 parts in 1 volume, the first with the features of the first edition (cf. Reynaud). With 2 engr. illustr. titles, engr. title-vignette, 2 copperplates (rep.) and 198 engr. vignettes after Marillier. Signed treasure binding by Lanscelin: Blue morocco with richly floral gilt spine, triple fillets on boards, inside gilt border and gilt edges. - Rear joint with small tear, else crisp copy with armorial bookplate.

 


Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Claude-Joseph Dorat "Fables nouvelles"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 32 %, Teilbeträge über € 200.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 25%, Teilbeträge über € 200.000 20 % Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 2,4 % inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer an.