Auktion: 499 / Wertvolle Bücher am 06.07.2020 in Hamburg Lot 37

 
37
Alexandre Verschaffelt
Iconographie des Camellias Gent, 1848-1860.
Nachverkaufspreis: € 8.500
+
Objektbeschreibung
Pracht-Ikonographie der Kamelien

Alexandre & Ambroise Verschaffelt
Nouvelle iconographie des Camellias. 13 Bände in 7. Gent, A. van Geert (ab Bd. II: Ambroise Verschaffelt) 1848-60.

- Erste Ausgabe
- Schöne Reihe in dekorativen Handeinbänden
- Vollständig von großer Seltenheit


"One of the rarest and greatest of the 19th century Camellia iconographies" (Robert de Belder)

Vollständiges Exemplar der umfangreichsten unter den großen Kamelien-Monographien, mit mehr als 600 prachtvoll und nuanciert kolorierten Tafeln zu der in Europa besonders im 19. Jahrhundert beliebten ostasiatischen Blume. "Contenant les figures et la description des plus rares, des plus nouvelles, et des plus belles variétés de ce genre" (Untertitel). Herausgegeben von Alexandre Verschaffelt (1801-50; Bd. I) und Ambroise Verschaffelt (1825-1886), der Text stammt jedoch möglicherweise von C. A. Lemaire, der Mitarbeiter in der Gärtnerei Verschaffelt in Ghent war. Die über mehrere Generationen bestehende Firma war auf exotische Pflanzen wie Kamelien, Azaleen und Palmen spezialisiert und führte zahlreiche neue Kameliensorten in den Handel ein. Die Nouvelle Iconographie wurde wohl eigentlich als Sortimentskatalog der Firma mit den neuesten und wertvollsten Züchtungen veröffentlicht. - Vollständige Exemplare dieser schönen Monographie sind heute von großer Seltenheit.

EINBAND: Handgebundene rote (Rosso Corsa) Halbmaroquinbände mit Rückenvergoldung und Marmorpapiervorsätzen, in Schuber. Jeweils ca. 26 : 18 cm.- ILLUSTRATION: Mit 624 kolorierten lithographierten Tafeln (1 gefaltet) von G. Severeyns u. L. Stroobant.- ZUSTAND: Tlw. etw. stockfl. und gebräunt. Insgesamt schönes, vollständiges Exemplar in hervorragend gebundenen, dekorativen Handeinbänden.

LITERATUR: Junk, Rara S. 44: "fast nie vollständig". - Nissen 2056. - Stafleu/Cowan 16057. - Pritzel 9743. - Sitwell/Blunt S. 161. - De Belder 374. - Landwehr 200. - Kein Exemplar in der Arpad Plesch Collection.

Dabei: Edward Avery McIlhenny, New Iconography of the Camellias. Translated from the French. Avery Island, Selbstvlg. 1945. Orig.-Leinenband. 26 : 18,5 cm.

Very rare complete copy of the first edition of one of the most important of the 19th century Camellia iconographies. 13 volumes in 7. With 624 col. lithogr. plates (1 folding). Handbound red half morocco bindings with gilt spine and marbled endpapers, in slipcase. - Partly somewhat foxed and browned. Overall fine and complete copy in excellent bound, decorative bindings. - 1 addition.R)

 


Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Alexandre Verschaffelt "Iconographie des Camellias Gent"
Dieses Objekt wird regelbesteuert angeboten.

Berechnung der Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 25%, Teilbeträge über € 200.000: 20% Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer
Berechnung der Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 2 % zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer an.