Auktion: 464 / Wertvolle Bücher am 28.05.2018 in Hamburg Lot 72

 
72
Alfred Heinrich Pellegrini
Rom. 1 sign. Zeichnung und 15 Orig.-Lithographien, 1914.
Mappe
Schätzung:
€ 1.200
Ergebnis:
€ 984

(inkl. 23% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Alfred Heinrich Pellegrini
Rom. München, Delphin (1913).

1 von 12 Exemplaren der seltenen Luxusausgabe!

Eine der seltenen Graphikfolgen des Schweizer Malers. Römisch numeriertes Exemplar der Vorzugsausgabe auf Japanbütten und mit der signierten Originalzeichnung Pellegrinis (schöne Ansicht von Engelsbrücke und -burg mit dem Petersdom im Hintergrund). - "So darf und soll der Maler, wenn es ihn treibt, Ansichten von Städten zu fertigen, auf die Erfüllung seiner rein künstlerischen Aufgaben beschränken. Er soll geben, was die Photographie, und wäre es die beste, niemals zu geben vermag: die Wirklichkeit, wie sie sich in einem künstlerisch empfindenden Auge spiegelt. Er soll nicht zeigen, was jeder sieht, sondern was jeder sehen sollte .. Folgt dann der Künstler dem natürlichen Empfinden, das ihm verstärkt und verfeinert zu eigen, so setzt er an die Stelle einer 'richtigen' Ansicht die Wahrheit der Wirkung. Pellegrinis römische Lithographien haben diese Wahrheit." (Hans Hildebrandt in der Einleitung)

EINBAND: Lose Graphiken in illustrierter Orig.-Pergamentmappe und Orig.-Schuber. 43,5 : 49 cm. - ILLUSTRATION: Folge von 1 signierten Orig.-Zeichnung und 15 signierten Orig.-Lithographien. - ZUSTAND: Nur tlw. mit leichten Randläsuren. Exemplar mit den hs. Eintragungen, Stempeln und Beschriftungen der Stinnes-Sammlung. - PROVENIENZ: Aus der Sammlung Heinrich Stinnes!

LITERATUR: Lonchamp 2274. - Matuszak 3421-3435. - Isphording 72 (datiert die Mappe auf 1914).

1 of 12 copies from the rare de-luxed edition! Loose prints in illustrated orig. parchment portfolio and orig. slipcase. 43.5 : 49 cm. 1 signed orig. drawing and 15 signed orig. lithographs. Just minor isolated marginal blemishes. Copy with ms. entires and inscriptions from Stinnes collection.

72
Alfred Heinrich Pellegrini
Rom. 1 sign. Zeichnung und 15 Orig.-Lithographien, 1914.
Mappe
Schätzung:
€ 1.200
Ergebnis:
€ 984

(inkl. 23% Käuferaufgeld)