Auktion: 434 / Wertvolle Bücher am 21./22.11.2016 in Hamburg Lot 105

 
105
Max Ernst
Histoire naturelle, 1926.
Schätzung:
€ 5.000
Ergebnis:
€ 19.200

(inkl. 20% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Ernst, Max,
Histoire naturelle. Paris, (J. Bucher) 1926.

1 von 20 num. Exemplaren der Vorzugsausgabe auf Japan, im Druckvermerk vom Künstler signiert. - Seltene Luxusausgabe der ersten Ausgabe dieser frühen Frottagen von Max Ernst. Die 'Introduction' stammt von H. Arp. - Die großformatigen Lichtdrucktafeln im Papierformat ca. 49,5 : 32 cm wurden jeweils röm. numeriert. Exemplar mit dem Text zu Beginn in etwas kleinerem Format (42,5 : 27,5 cm), bestehend aus Titelblatt, Tafelverzeichnis, Einführung und Druckvermerk.
"Die Holzdielen eines Gasthauses in der Bretagne erschlossen M. E. eine neue Technik, die 'allein auf der Intensivierung der Reizbarkeit des Gemütes beruhte': die Frottage (Durchschreibung von Materialstrukturen mit Graphit auf Papier). Es entstand die Histoire Naturelle ." (Brusberg) - "Die 'Historie naturelle' ist ein Hauptwerk des Surrealismus . Ernst hat seine in ihm erstmals vorgestellte technische Erfindung im späteren Werk immer wieder produktiv gemacht." (Lang) - Mappe etw. berieben und lichtrandig.

EINBAND: 4 Bll. (Text) und 34 lose Tafeln in OHLwd.-Mappe mit Deckeltitel in Schwarz. 51,5 : 35 cm. - ILLUSTRATIONEN: Folge von 34 Tafeln nach Bleistift-Frottagen.

LITERATUR: Brusberg 21.B. - Monod 4314. - Ades 9.97. - Dok.-Bibl. IV, 193 (unvollst.). - Lang S. 27f. - Slg. Schneppenheim S. 57ff.

1 of 20 numb. copies of the de-luxe edition on Japon, publisher's imprint signed by the artist. - Rare de-luxe edition, with 34 plates after pencil frottages. 4 ll. (text) and 34 loose plates in orig. half cloth portfolio with title in black. - Portfolio somewhat rubbed and sunned.

105
Max Ernst
Histoire naturelle, 1926.
Schätzung:
€ 5.000
Ergebnis:
€ 19.200

(inkl. 20% Käuferaufgeld)