Auktion: 427 / Alte Meister und Kunst des 19. Jahrhunderts am 20.11.2015 in München Lot 109

 

109
Mihály von Zichy
Mittagsrast der Bärenjäger (Déjeuner en plein air), 1872.
Federzeichnung
Schätzung:
€ 6.000
Ergebnis:
€ 7.500

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Mittagsrast der Bärenjäger (Déjeuner en plein air). 1872.
Federzeichnung, Aquarell und Gouache.
Rechts unten signiert und datiert. Auf bräunlichem Papier, punktuell fest montiert. 19 x 27,3 cm (7,4 x 10,7 in), blattgroß.
Auf dem Unterlagekarton handschriftlich betitelt. [CB].

PROVENIENZ: Privatbesitz Norddeutschland.

Mihály von Zichy gilt als einer der bedeutendsten Künstler der ungarischen Romantik. Neben Porträts sowie Gemälden mit fantastisch-mythischen Motiven zählen Grafiken und erotische Darstellungen zu seinem umfangreichen Œuvre. Zudem illustriert Zichy Werke ungarischer Schriftsteller, wie das dramatische Gedicht "Die Tragödie des Menschen" von Imre Madách (1887) oder die Balladen von János Arany (1894–98). Die "Mittagsrast der Bärenjäger (Déjeuner en plein air)" zeigt die meisterhafte Beobachtungsgabe des Zeichners Zichy, der die einzelnen Männer treffsicher charakterisiert und die Stimmung der winterlichen Jagdszene gekonnt einfängt.



109
Mihály von Zichy
Mittagsrast der Bärenjäger (Déjeuner en plein air), 1872.
Federzeichnung
Schätzung:
€ 6.000
Ergebnis:
€ 7.500

(inkl. 25% Käuferaufgeld)