Auktion: 418 / Wertvolle Bücher am 17./18.11.2014 in Hamburg Lot 428

 
428
Philipp Apian
Instrumenti astronomici novi. 1586.
Schätzung:
€ 1.200
Ergebnis:
€ 1.320

(inkl. 20% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Apian, Ph., De utilitate trientis, instrumenti astronomici novi, libellus. Nunc primum in lucem editus. Mit 10 (9 blattgr.) Textholzschnitten und Holzschnitt-Druckermarke am Ende. Tübingen, [Philipp Apian] 1586. Mod. Pp. 4to. 4 Bll., 79 S.

Einzige Ausgabe , selten. - Philipp Apians Bearbeitung eines hinterlassenen Manuskriptes seines Vaters Peter Apian, das ursprünglich 3 Teile enthielt: zwei zur Geodäsie, die nie gedruckt wurden, und ein dritten, instrumentenkundlichen Teil genannt liber tertius , der hier gedruckt vorliegt und die Beschreibung eines vergrößerten Sonnenquadranten enthält (vgl. Zinner, Instrumente S. 163f.). - "The trient was an angle measuring device that worked like a quadrant but covered 130 degrees rather than 90 and had a variety of terrestrial and astronomical uses" (Karrow). Mit schönen blattgroßen Holzschnitt-Darstellungen des Instrumentes. - Ohne die 4 Falttafeln. - Leicht fleckig (wenige Bll. deutlicher), ob. Ecke mit durchgeh. Braunfleck. Zusätzlich angebunden eine doppelblattgr. gest. Himmelskarte aus dem Werk Archidoxa von L. Thurneisser zum Thurn, Münster 1569 (beschnitten und aufgezogen).

VD 16, A 3118. - Index Aurel. 106.473. - BM STC, German Books S. 37. - Zinner 3213 und Instrumente 235. - Karrow, Mapmakers of the 16th cent. 8/E. - Widmann, Philipp Apian als Drucker (in: Gutenberg-Jb. 1971, S. 225f.). - Nicht bei Adams.

Only edition. Rare description of a sun quadrant. With 10 (9 fullpage) woodcuts in text and woodcut printer's device at end. Mod. boards. - Lacking the 4 folding tables. - Slight staining (few leaves stronger), upper corner with brownstain throughout, bound in an engraved celestial map.

428
Philipp Apian
Instrumenti astronomici novi. 1586.
Schätzung:
€ 1.200
Ergebnis:
€ 1.320

(inkl. 20% Käuferaufgeld)