Auktion: 418 / Wertvolle Bücher am 17./18.11.2014 in Hamburg Lot 447

 
447
Hubertus Goltzius
Fastos magistratuum. 1571
Schätzung:
€ 1.200
Ergebnis:
€ 1.080

(inkl. 20% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Goltzius, H., Fastos magistratuum et triumphorum Romanorum ab urbe, condita ad Augusti obitum ex antiquis tam numismatum quam marmorum monumentis restitutos. Mit illustr. gest. Titel, 162 ganzseit. Kupferstichen, 72 ganzseit. Holzschnitten und 1 gest. Druckermarke . Brügge, Selbstverlag 1571. Pgt. unter Verwendung alten Materials. Gr.-4to. 11 Bll., 288 S., 22 Bll.

Seltene zweite Ausgabe. - Der Maler und Kupferstecher Hubrecht Goltzius (1526-1583) verlegte seine numismatisch-archäologischen Werke zur Antike ab 1562 in seiner Privatdruckerei (Druckermarke: Frauengestalt, Münzen aus einem Füllhorn schüttend). Die dem Senat von Rom gewidmeten, erstmals 1566 erschienenen Fasti magistratuum brachten ihm das Bürgerrecht in Rom ein; zu dem Zeitpunkt war er bereits Hofhistoriograph und Hofmaler Philipps II. - "Seine numismatisch-antiquarischen Werke (ziemlich vollständiges Verz. bei J. G. Lipsius) machten bei den Zeitgnossen Aufsehen .. Er wurde durch sie der Begründer der Numismatik diesseits der Alpen." (Thieme/B. XIV, 354) - Etw. gebräunt und stellenw. fleckig, tlw. mit kl. Wasserrand, mit hs. Marginalien. Einbd. bereiben, VDeckel leicht geworfen.

Adams G 834. - Vgl. Lipsius/L. 152; Ornamentstichslg. Bln. 4251; UCBA I, 699 (Erstausgabe 1566 und spät. Ausgaben).

Rare second edition. With engr. title, 162 fullpage text engravings, 72 fullpage woodcuts in the text and 1 engr. printer's device. Restored vellum retaining old material. - Somewhat browned and occasionally stained, partly with small waterstain, with ms. marginalia by an old hand. Binding rubbed, front board slightly bowed.

447
Hubertus Goltzius
Fastos magistratuum. 1571
Schätzung:
€ 1.200
Ergebnis:
€ 1.080

(inkl. 20% Käuferaufgeld)