Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Auktion: 418 / Wertvolle Bücher am 17./18.11.2014 in Hamburg Lot 385

 
Objektbeschreibung
Hoffmann, E. T. A., Prinzessin Brambilla. Ein Capriccio nach Jakob Callot. Mit 8 Aquatinta-Radierungen in Sepia von C. F. Thiele nach J. Callot. Breslau, J. Max 1821. Geglätteter rotbrauner Maroquin im Stil d. Zt. (sign. Niels J. Stevns) mit RSch., reicher ornamentaler RVerg., goldgepr. Deckelbordüre mit kl. Eckfleurons und Stehkantenverg. (OKart. eingeb.). 8vo. IV, 310 S., 3 Bll. (Errata und Anzeigen).

Erste Ausgabe. - Das durch Callots Karikatur-Blätter angeregte Spätwerk gilt "als eines der bedeutendsten Werke humoristischer Erzählkunst" (KLL). - Die Handlung beginnt am Vorabend des römischen Karnevals. Alltägliche Liebesgeschichten, Maskentreiben und phantastisches Geschehen in einem mythischen Fabelreich wechseln einander ab. - Geringfüg. stock- und tlw. schwach fingerfleckig. Einbd. stellenw. leicht verfärbt und minim. berieben. Exlibris. Schönes breitrandiges Exemplar.

Salomon 144. - Goedeke VIII, 496, 54. - Borst 1362.

385
Ernst Theodor Amadeus Hoffmann
Prinzessin Brambilla. 1821
Schätzung:
€ 1.200
Ergebnis:
€ 1.680

(inkl. 20% Käuferaufgeld)
 


Was Sie auch interessieren könnte
Ernst Theodor Amadeus Hoffmann - von Ketterer Kunst verkaufte Objekte