Auktion: 415 / Klassische Moderne am 06.06.2014 in München Lot 92

 
92
Otto Dix
Weibliches Brustbildnis, 1922.
Bleistiftzeichnung
Schätzung:
€ 5.000
Ergebnis:
€ 5.000

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Weibliches Brustbildnis. 1922.
Bleistiftzeichnung.
Lorenz EDV 9.2.8. Rechts unten signiert und datiert. Auf Velin. 57,7 x 45,5 cm (22,7 x 17,9 in), Blattgröße. [KP/JS].

Die Authentizität der vorliegenden Arbeit wurde von Frau Dr. Ulrike Lorenz bestätigt, der wir für die wissenschaftliche Beratung danken.

PROVENIENZ: Galerie Wolfgang Ketterer, 7. Auktion, München 1972, Kat.Nr. 314, mit Abb. S. 71.
Privatsammlung Norddeutschland.

Nach expressionistischen und dadaistischen Anfängen wendet sich Otto Dix ab 1922 der Neuen Sachlichkeit zu und siedelt im November 1925 nach Berlin über, wo er zum profiliertesten Porträtmaler der Berliner Bohème und der intellektuellen Gesellschaft der Weimarer Republik avanciert. Das Porträt wird in den zwanziger Jahren zu Dix' Hauptthema. Dix geht es allerdings nicht um die Darstellung komplexer Charaktere. Er sucht Typen, die er in ihrer eindeutigen Seinsweise wiedergeben kann und bevorzugt dabei - wie in der vorliegenden Arbeit - das weibliche Bildnis als Sujet.

92
Otto Dix
Weibliches Brustbildnis, 1922.
Bleistiftzeichnung
Schätzung:
€ 5.000
Ergebnis:
€ 5.000

(inkl. 25% Käuferaufgeld)