Auktion: 395 / Moderne Kunst /Seitenwege der deutschen Avantgarde am 19.10.2012 in München Lot 266

 
Pablo Picasso - Deux femmes regardant une tête sculptée


 
266
Pablo Picasso
Deux femmes regardant une tête sculptée, 1933.
Radierung
Schätzung:
€ 8.000
Ergebnis:
€ 10.938

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Deux femmes regardant une tête sculptée. 1933.
Radierung.
Geiser/Baer 302 B d (von B d). Bloch 150. Signiert. In der Platte datiert und bezeichnet "Paris". Eines von 260 Exemplaren auf diesem Papier. Auf Bütten von Montval (ohne Wasserzeichen, außerdem mit Wasserzeichen "Vollard"). 26,8 x 19,3 cm (10,5 x 7,5 in). Papier: 43,8 x 33 cm (17,2 x 12,9 in).
Blatt 42 der Folge "Suite Vollard". Gedruckt von Roger Lacourière, Paris 1939. Herausgegeben von der Edition Vollard.

Die einhundert Radierungen der "Suite Vollard", die Picasso in den Jahren 1930-37 schafft, sind einer der bedeutendsten Beiträge zur Grafik der Moderne in der ersten Hälfte des zwanzigsten Jahrhunderts. Picasso hat in dieser klassischen Phase ein Meisterwerk an Kontinuität geschaffen, das seinesgleichen sucht. Die Reinheit der Linie, die diesen grafischen Zyklus prägt, hat den Künstler hier an den Rand der Perfektion getrieben. Der Verkauf der Suite gestaltete sich so schwierig, dass nur noch wenige komplette Exemplare erhalten sind. Die Einzelblätter werden mit steigender Gunst bedacht, zumal wenn es sich um eines der wenigen signierten Exemplare handelt. [KD]

266
Pablo Picasso
Deux femmes regardant une tête sculptée, 1933.
Radierung
Schätzung:
€ 8.000
Ergebnis:
€ 10.938

(inkl. 25% Käuferaufgeld)