Auktion: 391 / Wertvolle Bücher am 21.05.2012 in Hamburg Lot 160

 
Sebastian Münster - Cosmographey. 1598.

160
Sebastian Münster
Cosmographey. 1598.
Schätzung:
€ 6.000
Ergebnis:
€ 6.000

(inkl. 20% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
[Münster, S., Cosmographey: das ist, Beschreibung Aller Länder, Herrschafften und fürnemesten Stetten des gantzen Erdbodens, sampt ihren Gelegenheiten, Eygenschafften, Religion, Gebräuchen, Geschichten und Handtierungen .. Jetzt aber mit allerley Gedechtnuswirdigen Sachen bis ins MDXCVIII. jar gemehret ..]. Mit 26 doppelblattgr. Holzschnittkarten (Vortextkarten), 67 doppelblattgr. Holzschnitte (Ansichten, Karten und Pläne), 2 vierblattgr. Holzschnitt-Panoramen sowie ca. 1150 Holzschnitten . [Basel, S. Henricpetri 1598]. Restaur. Schweinslederband d. Zt. über Holzdeckeln unter Verwendung des alten blindgepr. Bezugsmaterials (vorwieg. Rücken und VDeckel) und 2 Messing-Beschlägen. Folio. 13 (st. 14) Bll., 52 Bll. (Vortextkarten), 1449 (st. 1461) röm pag. S.

Burmeister 83. - VD 16, M 6706. - BM STC, German Books S. 632. - Sabin 51395. - Nicht bei Adams. - Eine der umfangreichsten Ausgaben von Sebastian Münsters berühmter Kosmographie . Zu Beginn die beiden Karten der antiken und modernen Welt, desweiteren Holzschnittkarten von Europa, Asien, Afrika und Amerika, Deutschland, Frankreich, Italien, Polen, England und anderen europäischen Ländern sowie von Schwaben, Bayern, Franken, Pommern, Schlesien und 3 Rheinkarten. Unter den doppelseitigen Ansichten und Plänen finden sich Jerusalem, Konstantinopel, Kairo, Rom, Florenz, Venedig, Neapel, Paris, Lyon, Bordeaux, London, Basel, Genf, Augsburg, Erfurt, Frankfurt/ Oder, Koblenz, Köln, Lübeck, Straßburg und Ulm etc. sowie die Darstellung mit den Seeungeheuern und "Meerwundern". - Münsters Kosmographie , in der er sich auf namhafte Gelehrte stützte und die 1544 erstmals erschien, behandelt vor allem die deutschen Länder (dazu zahlr. weitere Ansichten im Text). Bei der Beschreibung der außereuropäischen Länder gibt Münster auch die Berichte wieder, in denen von Einhörnern, Drachen und sagenhaften Völkern die Rede ist (mit Illustrationen); gezeigt werden exotische Tiere wie Elefanten, Rhinozeros, Krokodil etc. - Fehlen insgesamt 9 Textbll. (darunter Titelbl. sowie letzte 2 Bll., mit Druckermarke), die 2 vierblattgr. Ansichten von Heidelberg und Wien mit Bildverlust (stark ausgebessert und in jeweils 2 Teilen, verbunden), die 2 doppelblattgr. Ansichten von Trier und Parma mit Bildverlust (hinterlegt, verbunden), ca. 25 Bll. mit Randabriß (Seeungeheuer mit stärkerem Bildverlust), 1 Bl. mit kl. Tintenfraß (Buchstabenverlust). - Durchgehend fleckig (stellenw. stärker), Bindung erneuert. Einbd. beschabt und fleckig.

160
Sebastian Münster
Cosmographey. 1598.
Schätzung:
€ 6.000
Ergebnis:
€ 6.000

(inkl. 20% Käuferaufgeld)