Auktion: 360 / Moderne Kunst am 12.12.2009 in München Lot 111

 
Lesser Ury - Märkischer See

111
Lesser Ury
Märkischer See, 1890.
Pastell
Schätzung:
€ 18.000
Ergebnis:
€ 35.380

(inkl. 22% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung

Pastell und farbige Kreide auf Malpappe
Links unten signiert. 100 x 73 cm (39,3 x 28,7 in), blattgroß

Mit einer Expertise von Dr. Sibylle Groß, Berlin, vom November 2009. Das Pastell wird aufgenommen in das Werkverzeichnis der Gemälde, Pastelle, Gouachen und Aquarelle von Lesser Ury von Dr. Sibylle Groß, Berlin (in Vorbereitung).

PROVENIENZ: Galerie Commeter, Hamburg.
Privatsammlung Norddeutschland.

Ebenso virtuos wie die Ölmalerei beherrscht Lesser Ury die Pastelltechnik, die einen bedeutenden Platz in seinem Werk einnimmt. Bekannt ist der Künstler vor allem für seine Berliner Straßenszenen, aber Ury begnügt sich nicht allein mit der malerischen Entdeckung der Großstadt. Er zieht hinaus und fängt die Stimmungen der Märkischen Landschaft in all ihren Schattierungen ein. Ury ist es auch, der Pastelle auf großformatigen Blättern ausführt, was in Deutschland bis zum Anfang der 1890er Jahre nicht üblich ist. Unser Werk gehört zu diesen großformatigen Arbeiten und zeigt die außergewöhnliche Meisterschaft von Lesser Urys Landschaftspastellen. Wie kein anderer vermag der Künstler, die Landschaften und ihre atmosphärische Stimmung mit ihren Luft- und Lichtspiegelungen festzuhalten. [SM].

111
Lesser Ury
Märkischer See, 1890.
Pastell
Schätzung:
€ 18.000
Ergebnis:
€ 35.380

(inkl. 22% Käuferaufgeld)