Auktion: 353 / Wertvolle Bücher und Maritime Kunst am 18.05.2009 in Hamburg Lot 355

 
Friedrich Wilhelm Thiersch - 3 Skizzenbücher., F. Thiersch., 1882-1897.


 
355
Friedrich Wilhelm Thiersch
3 Skizzenbücher., F. Thiersch., 1882-1897.
Schätzung:
€ 5.000
Ergebnis:
€ 4.800

(inkl. 20% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Thiersch, F. (von), 3 Skizzenbücher von Oberitalien, Orient sowie Italien u. Spanien. 3 Bde. Mit über 140 Architektur- und Landschafts-Bleistiftskizzen. Mailand, Cremona, Venedig u. a. 1882-1897. Lwd. d. Zt. 4to. und Quer-4to. 40; 65; 37 Bll.
Sammlung von Skizzenbüchern von Reisen nach Mailand, Cremona, Brescia, Venedig (1882), nach Ägypten und Palästina (2. Orientreise 1884) und nach San Marino, Ancona, Palermo, Valencia, Murcia, Toledo, Escorial (1897). Mit zahlr. meisterhaften Skizzen von Architekturdetails, Rekonstruktion von Grundrissen (Palmyra), ausgearbeiteten Zeichnungen von Gebäuden und Landschaften, wenigen Porträts von Einheimischen und Tierdarstellungen. Tlw. mit eigh. Bleistiftnotizen zur Farbgebung. Tlw. datiert und bezeichnet, die Zeichnungen der dritten Reise monogrammiert. - Der Münchner Architekt Friedrich Thiersch (1852-1921, ab 1897 adlig), "Meister aller Architekturzeichnung" genannt, gilt als einer der wichtigsten Vertreter des deutschen Späthistorismus. Er beteiligt sich u. a. in den späten 1870ern an den Entwürfen für das Hamburger Rathaus, 1882 ist er einer der Presiträger der Konkurrenz für das Berliner Reichstagsgebäude. Nach der Eröffnung des Münchner Justizpalastes (Ausführung 1887-97) wird er in den Adelsstand erhoben. Die Skizzenbücher, in 15 wichtigen Jahren seiner Tätigkeit entstanden, spieglen sein Können umfangreich wider.

355
Friedrich Wilhelm Thiersch
3 Skizzenbücher., F. Thiersch., 1882-1897.
Schätzung:
€ 5.000
Ergebnis:
€ 4.800

(inkl. 20% Käuferaufgeld)