Auktion: 344 / Moderne Kunst am 28.04.2009 in München Lot 416

 
Curt Herrmann - Stillleben mit Gefäß und Vase


 
416
Curt Herrmann
Stillleben mit Gefäß und Vase, 1908.
Öl auf Leinwand
Schätzung:
€ 8.000
Ergebnis:
€ 8.400

(inkl. 20% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung

Stillleben mit Gefäß und Vase. Um 1908.
Öl auf Leinwand, auf Malpappe aufgezogen.
Links unten monogrammiert. 45 : 33 cm (17,7 : 12,9 in). Neben Paul Baum ist Curt Herrmann der wichtigste deutsche Maler eines vom Divisionismus geprägten Malstiles, welcher im deutschen Spätimpressionismus zu Beginn des zwanzigsten Jahrhunderts eine eher untergeordnete Rolle spielt. Umso erstaunlicher ist die Kühnheit der Farbwerte, die Herrmann in seinem Œuvre vereint. Angeregt von Seurat, aber auch von Van de Velde und Rysselberghe, versucht Curt Herrmann in seinem stark gestischen Malstil die Erkenntnisse des Divisionismus in einer eigenen Art der Interpretation zu vereinen. Auf besondere Weise bezieht er dabei malerische Effekte mit ein. Herrmann ist ein Wanderer zwischen den Welten, sowohl in seiner Maltechnik als auch in seinen kühnen Farbzusammenklängen. [KD]

PROVENIENZ: Aus dem Nachlass des Künstlers.
Privatsammlung Norwegen.

Verso mit Resten eines alten Etiketts
In guter farbfrischer Erhaltung. Kanten geringfügig berieben. MIt wenigen winzigen Farbabplatzungen.

416
Curt Herrmann
Stillleben mit Gefäß und Vase, 1908.
Öl auf Leinwand
Schätzung:
€ 8.000
Ergebnis:
€ 8.400

(inkl. 20% Käuferaufgeld)