Auktion: 343 / Kunst nach 45 / Zeitgenössische Kunst am 04.12.2008 in München Lot 721

 
Fritz Koenig - Bouquet II


 
721
Fritz Koenig
Bouquet II, 1967.
Bronze
Schätzung:
€ 15.000
Ergebnis:
€ 15.860

(inkl. 22% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung

Bouquet II. 1967.
Bronze, poliert.
Clarenbach 389. Mit dem Monogramm des Künstlers. Eines von 6 Exemplaren. 51 : 37 cm (20 : 14,5 in). Mit den Bouquets, die Koenig in vier Versionen geschaffen hat, nähert er sich formal der Kugelkaryatide, deren berühmteste Ausformung bis zum 11. September 2001 die Plaza des World-Trade-Center in New York eindrucksvoll beherrscht. Auch hier bestimmt ein fragil-statisches Prinzip die optische Wirkung. Eine voluminöse Form wird von einer sehr schmalen Basis emporgehoben, gleichsam den Prinzipien der Schwerkraft trotzend. Es ist nicht die fast transparente Leichtigkeit, die andere Bildhauer vor ihm bei ähnlichen Kräfteverhältnissen anstreben - berühmt und berüchtigt sind die statischen Schwierigkeiten einiger Reiterstandbilder - Koenig will anderes und mehr. Seine Auseinandersetzung mit den Kräfteverhältnissen erzeugt Spannung und Dynamik, die der Skulptur neben ihrer Formgestaltung einen zusätzlichen Aspekt optischer Präsenz im Raum verleiht. [KD]
EXPERTISE: Wir danken Herrn Dr. Dietrich Clarenbach, Gauting, für die wissenschaftliche Beratung
PROVENIENZ: Privatsammlung Baden-Württemberg (direkt vom Künstler erworben).

In guter Erhaltung. Kaum wahrnehmbare oberflächliche Bereibungen.

721
Fritz Koenig
Bouquet II, 1967.
Bronze
Schätzung:
€ 15.000
Ergebnis:
€ 15.860

(inkl. 22% Käuferaufgeld)