Auktion: 353 / Wertvolle Bücher und Maritime Kunst am 18.05.2009 in Hamburg Lot 63

 
Musterbücher - Zürcherische Seidenwebschule. 1913-14.


 
63
Musterbücher
Zürcherische Seidenwebschule. 1913-14.
Schätzung:
€ 2.000
Ergebnis:
€ 3.000

(inkl. 20% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Musterbücher. - Zürcherische Seidenwebschule. Bindungslehre und Dekomposition. Kurs 1913/14. Handschriftliches Musterbuch, angelegt von Oskar Keller. Mit mehr als 290 farb. gezeichneten Musterbeispielen und mehr als 120 Stoffmusterproben. Zürich 1913-14. OHLdr. mit goldgepr. Deckeltitel. Folio. Lithogr. Titel, 116 nn. Bll. (überwieg. beidseit. beschrieben).
Umfangreiches Kursbuch eines Schülers der Zürcherischen Seidenwebschule. In lateinischer Schrift in deutscher Sprache säuberlich aufgezeichnet. - Dem allgemeinen Teil zur Bindungslehre, die sich mit den Grundgewebearten auseinandersetzt (begleitet von zahlr. gezeichneten Beispielen für den Fadenlauf, sowie 2 Bll. mit lithogr. Graphiken) folgt ein umfangreicherer Abschnitt zu den einzelnene Stoffarten (überwieg. illustriert durch eine Stoffmusterprobe und tlw. einer graphischen Darstellung des Fadenlaufs), darunter Taftgewebe wie Voile, Crêpe de Chine, Tussahseide, Shantung u. a.; Köpergewebe, darunter versch. Satinarten, Levantine, Surah, Schirm- und Futterstoffe; Atlasgewebe wie versch. Satinarten, Messaline, Duvetine; Gazégewebe und andere, weniger gängige Gewebearten (Pekins, Bayadères); jeweils beschrieben nach Größe des Stoffstückes, Material, Stich, Einzug, Zettelkarte, Geschirr und Schußdichte, tlw. mit Kostenaufstellung für die Anfertigung. Den Abschluß des Kursbuches bildet ein längerer Abschnitt über das Jacquardgewebe mit Erläuterungen zu Bindungstechnik, Chorvorrichtungsarten und Patronieren u. a., ebenfalls illustriert durch zahlr. Stoffmusterproben und Graphiken. Ein handschrifliches Inhaltsverzeichnis für die einzelnen Stoffarten liegt in mehreren Bll. lose bei. - Die Seidenweberei der Schweiz und speziell Zürichs gründet sich auf eine jahrhundertelange Tradition, die ihren Höhepunkt im 17. und 18. Jahrhundert hatte. Die Zürcherische Seidenwebschule wurde 1881 in Zeiten wirtschaftlichen Rückgangs und als Reaktion auf die kostengünstiger arbeitende Konkurrenz aus China gegründet. - Wenige Stoffmuster mit Knick- und Knitterspuren. Einband berieben. - Insgesamt wohlerhaltenes, umfangreiches Musterbuch.
Comprehensive pattern book from a student of the Zurich School of Silk Weaving. With neat annotations in Latin and German. With more than 290 pattern samples marked in colours and 120 cloth samples. Orig. half calf with gilt lettering. - Few samples with crease marks. Binding rubbed. All in all well-preserved and extensive pattern book.

63
Musterbücher
Zürcherische Seidenwebschule. 1913-14.
Schätzung:
€ 2.000
Ergebnis:
€ 3.000

(inkl. 20% Käuferaufgeld)