Auktion: 344 / Moderne Kunst am 28.04.2009 in München Lot 514

 
Wilhelm Morgner - Totentanz IV


 
514
Wilhelm Morgner
Totentanz IV, 1915.
Tuschfederzeichnung
Schätzung:
€ 2.000
Ergebnis:
€ 2.160

(inkl. 20% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung

Totentanz IV. 1915.
Tuschfederzeichnung und Bleistift.
Rechts unten monogrammiert und datiert. Verso von Georg Tappert signiert und mit der Werknummer "M.N. 1535" bezeichnet, wohl signiert "Brüning" und handschriftlich betitelt und bezeichnet. Auf feinem Velin, verso kariert. 17,6 : 22 cm (6,9 : 8,6 in), blattgroß. Bedingt durch seine Kriegserlebnisse und die eigenen Erkrankungen setzt sich Wilhelm Morgner in seinen letzten Lebensjahren intensiv mit dem Tod auseinander. Schon seit seiner Jugend beschäftigen den Künstler religiöse Themen, die sich auch in seinem Werk niederschlagen. Die erfahrenen Kriegsgreuel werden nun in Kreuzigungsszenen und Totentänzen, wie dem vorliegenden ausdrucksstarken Blatt, sichtbar. [NB]

PROVENIENZ: Aus dem Nachlass des Künstlers.
Georg Tappert.
Israel Ber Neumann, Berlin.
Galerie Alfred Flechtheim, Düsseldorf.
Sammlung Alfred und Elisabeth Hoh, Fürth.
Privatsammlung Süddeutschland.

In guter Erhaltung. Kanten partiell minimal gebräunt. Ecken je mit Nadeleinstichlöchlein. Obere Kante verso mit minimaler Papierausdünnung.

514
Wilhelm Morgner
Totentanz IV, 1915.
Tuschfederzeichnung
Schätzung:
€ 2.000
Ergebnis:
€ 2.160

(inkl. 20% Käuferaufgeld)