Auktion: 342 / Modern Art / Seitenwege am 03.12.2008 in München Lot 251

 
Wilhelm Morgner - Totentanz I

251
Wilhelm Morgner
Totentanz I, 1914.
Tuschfederzeichnung
Schätzung:
€ 5.000
Ergebnis:
€ 6.100

(inkl. 22% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung

Totentanz I. 1914.
Tuschfederzeichnung.
Rechts unten monogrammiert und datiert. Verso von Georg Tappert monogrammiert und mit der Werknummer "N.M 1157" bezeichnet, wohl signiert "Brüning", sowie handschriftlich betitelt und bezeichnet. Auf leichtem Bütten. 17,5 : 24,5 cm (6,8 : 9,6 in), blattgroß. Tod und Auferstehung sind zentrale Themen im Schaffen von Wilhelm Morgner. In der Auseinandersetzung mit dem Werk von Rembrandt und dem von Van Gogh findet Morgner einen eigenen Weg in der Bewältigung des für ihn so wichtigen Themas. In unserem Blatt bestimmen kräftige Strichlagen den Charakter der Zeichnung, die in ihrer detailtreuen Erzählfreudigkeit wie ein barocker Bilderbogen wirkt. [KD]

PROVENIENZ: Aus dem Nachlass des Künstlers.
Georg Tappert.
Israel Ber Neumann, Berlin.
Galerie Alfred Flechtheim, Düsseldorf.
Sammlung Alfred und Elisabeth Hoh, Fürth.
Privatsammlung Süddeutschland.

Guter Gesamteindruck. Minimal gebräunt.

251
Wilhelm Morgner
Totentanz I, 1914.
Tuschfederzeichnung
Schätzung:
€ 5.000
Ergebnis:
€ 6.100

(inkl. 22% Käuferaufgeld)