Auktion: 348 / Wertvolle Bücher am 17./18.11.2008 in Hamburg Lot 29

 
Aristoteles - Poetica. 1794.


 
29
Aristoteles
Poetica. 1794., 1744.
Schätzung:
€ 5.000
Ergebnis:
€ 6.000

(inkl. 20% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Aristoteles, Peri poietikes (griech). De poetica liber. Textum recensuit, versionem refinxit, et animadversionibus illustravit, Thomas Tyrwhitt. Mit einigen figürlichen Holzschnitt-Vignetten. Oxford, Clarendon 1794. Blauer langnarbiger Maroquinband d. Zt. mit reicher Rückenvergoldung, breiter goldgeprägter Deckelbordüre aus Mäanderband, Rauten und floralen Ornamenten, goldgepr. Deckelvignette mit Wappen der Universität Oxford, breiter Innenkantenvergoldung, rosafarbenen Seidenspiegeln sowie Goldschnitt (sign. Henry Walther). Groß-4to. XX, 219 S.
Erste Ausgabe der überragenden Rezension von Thomas Tyrwhitt (1730-1786). "His Poetics was the first modern edition of the text." (Barker)

Graesse I, 214: "édition estimée". - Barker, Oxford Univ. Press 167. - Dibdin I, 323: "This is a very elegant and accurate edition, containing the commentaries of Tyrwhitt, as well as his version ... The Greek text is formed on that of Winstanley, but so carefully corrected, as to leave not a single error unnoticed ... The large paper copies of this volume form one of the most attractive ornaments of a classical collection. They are few in number, and costly in price; being reserved by the Delegates of the University Press as presents for eminent characters. I understand that 34 copies have been already distributed ... This edition has been several times reprinted at Oxford, with only three alterations, and those not important ones."

Eines von 30 Exemplaren der Vorzugsausgabe auf sehr breitrandigem und kräftigem Vélinpapier in einem zeitgenöss. Prachteinband, aus der Bibliothek des Bischofs von Durham, mit dessen gest. Wappen-Exlibris. Außergewöhnlich schöner Pressendruck nach italienischem Vorbild, der griechische und lateinische Text untereinander gedruckt, der Kommentar von Tyrwhitt als Anhang (ab S. 101). - Laut einem beilieg. zeitgenöss. Vermerk verblieben von den 30 Exemplaren 13 im Besitz der Universität Oxford, "which are expressly reserved for presents hereafter to be made only on very extraordinary occasions"; die übrigen 17 Exemplare wurden Regenten und Bibliotheken überreicht, die namentlich aufgelistet werden. Neben den Königen von England, Spanien und Dänemark, dem British Museum, der Bodleian und der Cambridge Library sind mehrere Persönlichkeiten der Hocharistokratie genannt, darunter auch der Bischof von Durham. - Zum Buchbinder vgl. Helwig II, 276: "Von Dibdin als ausgezeichneter Buchbinder gelobt ... Signierte Einbände u. a. im British Museum."

Tls. minimal stockfleckig oder geringfügig gebräunt. Kanten stellenw. berieben, Rücken mit wenigen Bereibungen. Insgesamt schönes und guterhaltenes Exemplar. Exlibris Stig Wilton.
First edition of the outstanding recension by Thomas Tyrwhitt. One of 30 copies of the de luxe edition. With some figurative woodcut vignettes. Contemp. blue straight-grained morocco with rich gilt spine, broad giltststamped title border made of meandering strap, rhombi and floral ornaments, giltstamped cover vignette with the crest of Oxford University, broad inside gilt borders, rose silk pastedowns and gilt edges (signed Henry Walther). - Minimally foxed or slightly browned in places. Edges here and there rubbed, spine with few rubbed spots. All in all fine and well-prerserved copy. Ex-libris Stig Wilton.

29
Aristoteles
Poetica. 1794., 1744.
Schätzung:
€ 5.000
Ergebnis:
€ 6.000

(inkl. 20% Käuferaufgeld)