Auktion: 328 / Wertvolle Bücher am 19./20.11.2007 in Hamburg Lot 92

 
Johann Wolfgang von Goethe - West-östlicher Diwan. 1819.

92
Johann Wolfgang von Goethe
West-östlicher Diwan. 1819.
Schätzung:
€ 12.000
Ergebnis:
€ 15.000

(inkl. 20% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Goethe, Joh. W. von, West-oestlicher Divan. Mit gest. Frontispiz und gest. Titel von C. Ermer. Stuttgart, Cotta 1819. Roter langnarbiger Maroquinband d. Zt. mit reicher ornament. RVerg. und grünem RSch., goldgepr. Deckelbordüre, Steh- und Innenkantenverg. sowie hellgrünen Vorsätzen. 8vo. 556 S.
Goedeke IV/3, 492, 110, I a. - Hagen 416. - Kippenberg 401. - Fischer, Cotta 1189. - Erste Ausgabe des großen Gedichtwerks, die berühmteste und einflußreichste Adaptation orientalischer Poesie in der abendländischen Literatur. Hier 1 von 33 Exemplaren der Vorzugsausgabe auf Velinpapier, eines der äußerst seltenen Autorenexemplare in einem goldgeprägten Prachteinband. Insgesamt betrug die Auflage 2000 Expl., 33 davon wurden ausschließlich für Goethe auf Velin gedruckt. - Die Hinwendung Goethes zum Orient wurde ausgelöst durch die Beschäftigung mit dem Divan des Hafis, den Goethe in der Übersetzung Joseph von Hammers wiederholt las und dem er sich geistes- und wesensverwandt fühlte, insbesondere in der spielerischen Verschränkung von lebensfreudiger Sinnlichkeit und ernstgestimmter Kontemplation, beides im Lichte heiter-ironischer Überlegenheit. Der Gedichtzyklus gliedert sich in zwölf Bücher von ganz unterschiedlichen Themenkreisen, wobei die Liebe in allen ihren Arten leitmotivisch durch alle hindurchgeht. Kernstück des Zyklus ist das Buch Suleika mit dem Wechselgespräch zwischen Hatem und der gleichnamigen Frauenfigur, inspiriert von Goethes leidenschaftlicher Liebe zu der 30jährigen Marianne von Willemer. Erst in 1850er Jahren wurde offenbar, daß Goethe deren kongeniale Gedichte mit nur wenigen Änderungen in das Liebesgespräch eingeflochten hatte. - Mit der Korrektur der fehlerhaften S. 7-10 durch einen Viertelbogen-Karton (vgl. Hagen und Fischer). - Vereinz. gering stockfleckig, untere Kanten leicht berieben, sonst prachtvoll erhaltenes Exemplar.
First edition. One of 33 copies of the De luxe edition on velin printed exclusively for Goethe himself, magnificently bound in contemp. red morocco with richly gilt spine, green label, gilt border on covers and inside. With engr. frontispiece and engr. title by C. Ermer. - Pages 7-10 in the corrected state (cf. Hagen). Here and there minor foxing, lower edges of binding sligthly rubbed. Beautiful copy, extraordinarily rare in such binding and condition.

92
Johann Wolfgang von Goethe
West-östlicher Diwan. 1819.
Schätzung:
€ 12.000
Ergebnis:
€ 15.000

(inkl. 20% Käuferaufgeld)