Auktion: 298 / Kunst des XX. Jahrhunderts am 05.12.2005 Lot 192

 
Pablo Picasso - Faune Musicien No. 4


 
192
Pablo Picasso
Faune Musicien No. 4, 1948.
Lithografie
Schätzung:
€ 15.000
Ergebnis:
€ 32.130

(inkl. 19% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung

Faune Musicien No. 4
Lithografie , 1948
Bloch 522. Mourlot 115. Signiert und zweifach nummeriert. Exemplar 6/50. Auf Velin von Arches (mit Wz.) 67 x 52 cm ( 26,3 x 20,4 in). Papier: 76,3 x 56 cm (30 x 22 in).

PROVENIENZ: Privatsammlung Los Angeles.

Wenn Picasso bei Schöpferlaune war, konnte er Unglaubliches leisten. Allein fünf Versionen des flötespielenden Fauns schuf er an einem Tag, dem 10. März 1948 und weil ihm wahrscheinlich so wohl dabei war zusätzlich noch die Lithografie "Le grand Hibou". Das grafische Schaffen Picassos ist sowohl vom Umfang als auch von seiner künstlerischen Dichte mit kaum einem anderen Künstler seiner Zeit zu vergleichen. Vor allem in der zweiten Lebenshälfte nach 1945 gewinnt die Grafik an Vielfalt und Umfang. Nahezu sämtliche grafische Techniken hat er durchexerziert, um sie gewinnbringend für sein Werk zu verwenden. Dabei war der Themenkreis gar nicht so umfangreich: Porträts, Akte, Szenen im Atelier und Tierdarstellungen. Hier ist das Hauptthema die Spannung zwischen bemalter und unbemalter Fläche. Der schnell und prägnant gezeichnete Faunskopf ist Mittelpunkt und Ausdrucksträger einer Komposition, wie sie eindrucksvoller nicht zu Papier gebracht werden konnte. [KD]

192
Pablo Picasso
Faune Musicien No. 4, 1948.
Lithografie
Schätzung:
€ 15.000
Ergebnis:
€ 32.130

(inkl. 19% Käuferaufgeld)