Auktion: 298 / Kunst des XX. Jahrhunderts am 05.12.2005 Lot 122

 
Otto Modersohn - Louise Modersohn-Breling

122
Otto Modersohn
Louise Modersohn-Breling, 1910.
Öl auf Pappe
Schätzung:
€ 28.000
Ergebnis:
€ 33.320

(inkl. 19% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung

Louise Modersohn-Breling
Öl auf Pappe , 1910
Links unten signiert, rechts unten datiert "8.10". 57 x 39,8 cm ( 22,4 x 15,6 in).

Verso mit zwei Etiketten des Otto-Modersohn-Nachlaß-Museums, Fischerhude, dort jeweils mit der hs. Bestätigung des Sohnes Christian Modersohn sowie den Nachlassstempeln

PROVENIENZ: Aus dem Nachlass von Tille Modersohn.

Ein Jahr nach dem Tod von Paula Modersohn-Becker lernt Otto Modersohn die Sängerin Louise Breling kennen, die er später heiratet. Er zieht von Worpswede nach Fischerhude. In seiner Malerei sind nun Ansätze einer freieren Behandlung der Details zu erkennen, sicher auch unter dem Einfluss seiner verstorbenen Frau. Die reizvolle Zweiteilung mit der sich im Wasser spiegelnden Szene ist die eigentliche Herausforderung in unserem Bild. Modersohn geht das Motiv sehr souverän an und bleibt sich doch in seiner Grundhaltung treu. Weder in seiner Malweise noch in seiner Farbwahl betritt er wirklich Neuland. In seiner verinnerlichten Art kommt ein kreativer Konservativismus zum Tragen, den Modersohn bis zum Ende seines Lebens nicht aufgegeben hat. [KD]

122
Otto Modersohn
Louise Modersohn-Breling, 1910.
Öl auf Pappe
Schätzung:
€ 28.000
Ergebnis:
€ 33.320

(inkl. 19% Käuferaufgeld)