Auktion: 293 / Kunst des XX. Jahrhunderts am 12.05.2005 Lot 15

 
Käthe Kollwitz - Weiblicher Rückenakt


 
15
Käthe Kollwitz
Weiblicher Rückenakt, 1904.
Kohlezeichnung
Schätzung:
€ 8.000
Ergebnis:
€ 7.605

(inkl. 17% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung

Weiblicher Rückenakt
Kohlezeichnung , ca. 1904
Rechts unten signiert. Auf bräunlichem Ingres-Bütten (mit Wz.) 60,5 x 44,9 cm ( 23,8 x 17,6 in), Blattgröße.

Mit einer Echtheitsbestätigung von Frau Hannelore Fischer M.A., Direktorin des Käthe Kollwitz Museums Köln, vom 2. Februar 2005. Das Blatt ist von ihr für das zu überarbeitende Werkverzeichnis vorgesehen

PROVENIENZ: Privatsammlung Deutschland.

Im Jahre 1904 reist Käthe Kollwitz nach Paris, wo sie sich unter anderem intensiv mit dem Aktzeichnen beschäftigt. Es entsteht eine Reihe von Pastellen mit freier geführtem Strich, als es noch in ihren früheren Zeichnungen der Fall war. Die veränderte Haltung der künstlerischen Auffassung lässt sich im Anschluss an ihren Aufenthalt in einem lockeren Duktus ihrer Zeichnungen und der souveränen Behandlung der Details erkennen. Unser Blatt gehört mit seinen flüssigen Konturen und sicher gesetzten Schattierungen in diese Phase der zeichnerischen Weiterentwicklung und ist eines aus einer Serie von 41 Aktzeichnungen, die alle nach demselben Modell entstanden sind. [AS]

15
Käthe Kollwitz
Weiblicher Rückenakt, 1904.
Kohlezeichnung
Schätzung:
€ 8.000
Ergebnis:
€ 7.605

(inkl. 17% Käuferaufgeld)