Auktion: 293 / Kunst des XX. Jahrhunderts am 12.05.2005 Lot 66

 
Erich Heckel - Landschaft mit Segelschiff


 
66
Erich Heckel
Landschaft mit Segelschiff, 1926.
Aquarell
Schätzung:
€ 7.000
Ergebnis:
€ 8.775

(inkl. 17% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung

Landschaft mit Segelschiff
Aquarell über Kreidezeichnung, 1926
Rechts unten signiert, datiert sowie später betitelt. Verso von Siddy Heckel bezeichnet und mit einem Hinweis auf das Gemälde versehen. Auf festem Bütten 61,7 x 48,4 cm ( 24,2 x 19 in), blattgroß.
Die Komposition ist nahezu identisch mit dem gleichnamigen Gemälde von 1926 (vgl. Vogt 1926/6). Die Arbeit gehört zu den sog. Bildaquarellen, mit denen Heckel, vor allem seit den 1920er Jahren, seine Leinwandgemälde vorzubereiten pflegte.

PROVENIENZ: Privatsammlung Süddeutschland.

Ausstellung: Erich Heckel 1883-1970. Aquarelle und Zeichnungen aus Norddeutschland, Ausst.Kat. Altonaer Museum, Hamburg 1970, Kat.Nr. 76, Abb. S. 25.

Heckel entwickelt für sich eine Aquarelltechnik, die von einer detaillierten Zeichnung ausgehend die malerischen Aspekte ganz aus der Farbe aufbaut. Wie am vorliegenden Blatt exemplarisch nachvollziehbar, ist der eigentliche Fixpunkt der Komposition - das weiße Segelschiff - rein grafisch gestaltet und in seiner Farbwirkung ganz aus dem Papierton entwickelt. Heckel zeigt hier seine Meisterschaft im Umgang mit Tonwerten im Verhältnis zum Papierton, der an vielen Stellen der Komposition durchschimmert. Der geschickte Bildaufbau, in dem das bewaldete Ufer und der wolkenverhangene Himmel das weiße Segelschiff förmlich umfassen, begünstigt die optische Bildwirkung. Ein spontaner, fast gestischer Farbauftrag im Vordergrund findet seine beruhigende Entsprechnung in den Blau- und Grautönen von Meer und Wolken. [KD]

66
Erich Heckel
Landschaft mit Segelschiff, 1926.
Aquarell
Schätzung:
€ 7.000
Ergebnis:
€ 8.775

(inkl. 17% Käuferaufgeld)