Auktion: 524 / Kunst nach 1945 / Zeitgenössische Kunst II am 11.12.2021 in München Lot 121000071

 
121000071
Terry Rodgers
The Variable Frequencies of Restraint, 2009.
Öl auf Leinwand
Schätzpreis: € 60.000 - 80.000
+
Objektbeschreibung
The Variable Frequencies of Restraint. 2009.
Öl auf Leinwand.
Verso auf der umgeschlagenen Leinwand signiert, datiert und betitelt. Auf dem Keilrahmen mit mehreren Richtungspfeilen. 180 x 244 cm (70,8 x 96 in). [CH/JS].

• Rodgers macht den Betrachter zum Voyeur einer aufgeladenen, dekadent überladenen Orgie in Überlebensgröße.
• Terry Rodgers’ hyperrealistische, großformatige und oft mehrfigurige Arbeiten ähneln in ihrer faszinierenden Detailverliebtheit monumentalen Historiengemälden.
• Rodgers malt die Abgründe und den unterkühlten Schein einer dekadenten und beziehungslosen amerikanischen Upperclass-Gesellschaft.
• Materieller Reichtum, Luxus und sexuelle Aufgeladenheit kontrastiert Rodgers meisterlich mit der emotionalen Leere und Beziehungslosigkeit seiner Protagonisten.
• Zuletzt war Rodgers’ Malerei auf der großen Überblicksschau "The American Dream. American Realism 1945-2017" in der Kunsthalle Emden zu sehen
.

PROVENIENZ: Aeroplastics Contemporary, Brüssel.
Privatsammlung (2010 vom Vorgenannten erworben).
Privatsammlung Italien.
Privatsammlung Süddeutschland.

AUSSTELLUNG: Boundaries of Desire, Scheringa Museum voor Realisme, Spanbroek, 17.5.-13.9.2009 (verso auf dem Keilrahmen mit dem Ausstellungsetikett).
Bending the Cosmos, Torch Gallery, Amsterdam, 28.2.-28.3.2009.
Radical Continuity, Aeroplastics Contemporary, Brüssel, 15.1.-27.2.2010.

LITERATUR: Eva Karcher, Dimensions of Ambiguity, Amsterdam 2009.
Terry Rodgers, 2018, Interview mit Elena Martinique.

 


Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Terry Rodgers "The Variable Frequencies of Restraint"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 32 %, Teilbeträge über € 500.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 25%, Teilbeträge über € 500.000 20 % Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 2,4 % inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer an.