Auktion: 497 / Limited Editions am 06.12.2019 in München Lot 37

 
37
Damien Hirst
Butterfly, 2008.
Aquatintaradierung
Schätzung:
€ 14.000
Ergebnis:
€ 16.250

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Butterfly. 2008.
Farbige Aquatintaradierung.
Signiert und bezeichnet "U.P.". Verso handschriftlich bezeichnet "DHP 11248". Unikat. 93,5 x 85,5 cm (36,8 x 33,6 in). Papier: 119,5 x 107,5 cm ( 47 x 42,3 in).
Die Arbeit ist im Damien Hirst Archive unter der Nummer "UP 11248" verzeichnet.
Unikat.

Essay
Innerhalb der Tierwelt gehören neben den bekannten Haien und Schafen sicherlich die Schmetterlinge zu Damien Hirsts beliebtesten Sujets. Er selbst sagte einmal über den Schmetterling, dass er ihn aus dem Grunde liebe, da er selbst im Tod lebendig aussehe. Hier reflektiert Hirst sicherlich die in der Biologie etablierte Art und Weise der zoologischen Sammlung von Insektenleibern, auf Nadeln gespickt und in Kästen arrangiert. Diese Art der Aufbewahrung erlaubt bei kurzer Betrachtung lediglich den Blick auf die Oberseite des Insekts, die Flügel der Falter sind gespreizt, um die Eigenheiten jedes Tieres studieren zu können. In dieser Tradition steht Hirsts künstlerische Darstellung von Schmetterlingen, die er mit glänzend und bunt leuchtenden Flügeln inszeniert und ihnen als prachtvolle Boten der Schönheit huldigt, die sie über ihre Lebenszeit hinaus selbst im Tod bewahren. [SM]
37
Damien Hirst
Butterfly, 2008.
Aquatintaradierung
Schätzung:
€ 14.000
Ergebnis:
€ 16.250

(inkl. 25% Käuferaufgeld)