Auktion: 494 / Klassische Moderne am 07.12.2019 in München Lot 1515

 
1515
Karl Schmidt-Rottluff
Tanne, 1914.
Holzschnitt
Nachverkaufspreis: € 4.500
+
Objektbeschreibung
Tanne. 1914.
Holzschnitt.
Schapire H 145. Signiert und mit der Voigtnummer "1424". Auf Velin. 40,2 x 50 cm (15,8 x 19,6 in). Papier: 53,5 x 69 cm (21 x 27,1 in).
Rosa Schapire schreibt im Werkverzeichnis zu dem Blatt: "In Schmidt-Rottluffs malerischem und graphischem Schaffen ist das Jahr 1914 seinem Umfang wie in seiner Bedeutung nach ein neuer Höhepunkt. [..] In kühner Diagonale stehen die Arme der 'Tanne' gegen die schlanken Stämme im Hintergrund." (Rosa Schapire, Karl Schmidt-Rottluffs Graphisches Werk bis 1923, Berlin 1924, S. 5). [EH].

 


Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Karl Schmidt-Rottluff "Tanne"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 32 %, Teilbeträge über € 500.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 25%, Teilbeträge über € 500.000 20% Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 1,5% zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer an.