Auktion: 496 / Evening Sale am 06.12.2019 in München Lot 119001749

 
119001749
Franz Gertsch
Cima del Mar, 1990.
Farbholzschnitt
Schätzpreis: € 70.000 - 90.000
+
Objektbeschreibung
Cima del Mar. 1990.
Farbholzschnitt in Braun ("Der Krokodilfarbene").
Mason 11 b (von c). Verso signiert und bezeichnet "Probedruck". Probedruck außerhalb der Auflage von insgesamt 48 nummerierten Exemplaren in jeweils unterschiedlichen Farbvarianten. Jedes Exemplar deshalb ein Unikat. Unikat. Handabzug auf chamoisfarbenem Kumohadamashi-Japanpapier von Heizaburo Iwano. 144,7 x 126,3 cm (56,9 x 49,7 in). Papier: ca. 170 x 153 cm ( 66,9 x 60,2 in).
Gedruckt von Nik Hausmann in Zusammenarbeit mit Franz und Maria Gertsch und herausgegeben von Turske & Turske, Zürich, sowie Franz Gertsch. [CH].
- Unikat.
- Probedruck außerhalb der Auflage, vom Künstler als "Der Krokodilfarbene" bezeichnet.
- Handabzug auf handgeschöpftem Kumohadamashi-Japanpapier von Heizaburo Iwano
.
Wir danken Herrn Albrecht Gertsch für die freundliche wissenschaftliche Beratung.

PROVENIENZ: Privatsammlung Bayern (1990 direkt vom Künstler erworben).

AUSSTELLUNG: (jeweils anderes Exemplar)
Franz Gertsch. Landschaften und Porträts 1986-1995, Hamburger Bahnhof/Museum für Gegenwart, Berlin, 3.10.1997-11.1.1998, S. 48ff.
Franz Gertsch. Xylographies monumentales 1986-2000, Centre culturel suisse, Paris, 23.2.-15.4.2001, S. 28ff., Kat.-Nr. 11 (mit Abb.).

LITERATUR: (anderes Exemplar)
Angelika Affentranger-Kirchrath, Franz Gertsch. Die Magie des Realen, Wabern/Bern 2004, S. 186ff.

Essay
Im Entstehungsjahr der hier angebotenen Arbeit kann der Künstler einige seiner großformatigen Holzschnitte in der Ausstellung "Franz Gertsch. Projects 22" im Museum of Modern Art in New York zeigen.
 


Weitere Abbildungen
 
Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Franz Gertsch "Cima del Mar"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 32 %, Teilbeträge über € 500.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 25%, Teilbeträge über € 500.000 20% Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 1,5% zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer an.