Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Auktion: 489 / Kunst des 20./21. JH I am 07.06.2019 in München Lot 154

 
Objektbeschreibung
Intensität durch Verdichtung. 1964/1965.
Öl auf Leinwand.
Verso auf der Leinwand signiert und datiert. Auf dem Keilrahmen signiert, datiert, betitelt sowie mit Maßangaben und einem Richtungspfeil versehen. 56,5 x 56 cm (22,2 x 22 in).
[EH].
- Beispielhaftes Werk eines der bedeutendsten Vertreter der Konkreten Kunst im Europa der Nachkriegszeit.
- Spannungsreiche Arbeit aus dem Frühwerk des Künstlers
.

PROVENIENZ: Privatsammlung Schweiz.

AUSSTELLUNG: Galerie Suzanne Bollag, Zürich (verso auf dem Keilrahmen mit einem Etikett).

Aufrufzeit: 07.06.2019 - ca. 18.42 h +/- 20 Min.

Essay
In der vorliegenden, frühen Arbeit aus dem Jahr 1964 schafftBill eine im ersten Moment irritierende Komposition. Der Titel „Intensität durch Verdichtung“ benennt den Inhalt des Bildes klar und nachvollziehbar. Die Leinwand ist in zwei Bildhälften geteilt. Die linke Bildhälfte ist bedeckt von einem kräftigen opaken Türkis, die rechte von einem weniger opaken, leicht changierenden hellen Grün. Die zwei Farben unterscheiden sich von einander deutlich in ihrer oberflächlichen Beschaffenheit und bauen so einen spannungsreichen Hintergrund für die vordergründigen Farben auf. Über den zu vermutenden Stoß der zwei Hintergrundfarben legt Bill im Mittelgrund einen breiten grünen Farbstreifen. Über diesen Streifen wiederum platziert der Maler zwei äußerst Spitzwinklige Dreiecke. Sie liegen aneinander an und teilen den grünen Streifen des Mittelgrundes so, dass die Leinwand durch vier extrem Spitzwinklige Dreiecke, deren Grundseite außerhalb der Bildfläche zu vermuten sind, halbiert wird. Auf diese Weise gelingt es Bill eine ganz einzigartige und für sein Werk typische Spannung zu erzeugen. Im ersten Moment erscheint die dichte Folge der schmalen Farbflächen bewegt, fast organisch, jedoch im zweiten Moment wird klar, dass es sich um rein geometrische Formen handelt. Es ergibt sich eine prägnante wie sanfte Hierarchie der Farbflächen, die in ihrer Gegenüber- und Nebeneinanderstellung gleichsam zu einer harmonischen Einheit verschmelzen. Die Bildflächen verdichten sich, die Intensität der Farben wird gesteigert, die bildimmanente Energie nimmt zu.[EH]
154
Max Bill
Intensität durch Verdichtung, 1964/1965.
Öl auf Leinwand
Schätzpreis: € 30.000 - 40.000
+
 


Weitere Abbildungen
Max Bill - Intensität durch Verdichtung - Rahmenbild
Rahmenbild
 
Ähnliche Objekte auf dem internationalen Auktionsmarkt
Weitere Angebote zu Max Bill
Was Sie auch interessieren könnte
Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Max Bill "Intensität durch Verdichtung"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 32 %, Teilbeträge über € 500.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 25%, Teilbeträge über € 500.000 20% Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 1,5% zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer an.
Max Bill - von Ketterer Kunst verkaufte Objekte