Auktion: 496 / Evening Sale am 06.12.2019 in München Lot 176

 
176
Adrian Ghenie
Ohne Titel (Stephansdom), 2003/04.
Öl auf Leinwand
Schätzung:
€ 50.000
Ergebnis:
€ 106.250

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Ohne Titel (Stephansdom). 2003/04.
Öl auf Leinwand.
Links unten signiert. 105 x 45 cm (41,3 x 17,7 in) . [EH].

• Gemälde von großem haptischem Reiz.
• Adrian Ghenie wird von großen Galerien wie der Galerie Thaddaeus Ropac und der Pace Gallery vertreten
.



Essay
Das hier angebotene Frühwerk des Künstlers entsteht während seiner Zeit in Wien, wohin Ghenie 2002 nach seinem Universitätsabschluss in einer Phase einer Malblockade übersiedelt. In seiner Studienzeit entstanden nach Aussage Ghenies "sehr klassische, sehr symbolistische, sehr an das 19. Jahrhundert angelehnte, anachronistische Bilder", die "nicht in die zeitgenössische Kunstszene" passten (zit. nach: Rachel Wolff, Atelierbesuch: Die düstere Bildwelt des rumänischen Malers Adrian Ghenie, Art + Auction, Märzausgabe 2013; online: Memento des Originals vom 8.5.2014 im Internet Archive). Nach Wien geht Ghenie, um hier ein normales Leben zu führen, sich von der Kunst abzuwenden. Doch lässt sie ihn nicht los: In zahlreichen Streifzügen durch die Galerieszene kehrt Ghenie immer wieder zur Kunst zurück und findet neue Inspiration.
176
Adrian Ghenie
Ohne Titel (Stephansdom), 2003/04.
Öl auf Leinwand
Schätzung:
€ 50.000
Ergebnis:
€ 106.250

(inkl. 25% Käuferaufgeld)