Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Auktion: 487 / Klassische Moderne II am 08.06.2019 in München Lot 803

 
Objektbeschreibung
Trinkender Jäger. 1919.
Holzschnitt.
Dube H 393. Gercken 1012 II. Signiert und bezeichnet "Handdruck". Verso mit dem Nachlassstempel des Kunstmuseums Basel (Lugt 1570 b) und der handschriftlichen Registriernummer "H 357 III". Eines der drei bei Gercken aufgeführten Exemplare des II. Zustands. Auf chamoisfarbenem Blotting-Papier. 40 x 36,2 cm (15,7 x 14,2 in). Papier: 56,6 x 44,2 cm ( 22,3 x 17,4 in).
Ein zweites der drei bekannten Exemplare befindet sich im UCLA Grunwald Center for the Graphic Arts, Hammer Museum, Los Angeles, USA. [CH].
In über 30 Jahren wurde nie ein Exemplar auf dem Auktionsmarkt angeboten (Quelle: artnet.com; artprice.com).
Eines von nur 3 bekannten Exemplaren.
Seit über 60 Jahren in Familienbesitz
.
Wir danken Prof. Dr. Günther Gercken für die wissenschaftliche Beratung.

PROVENIENZ: Aus dem Nachlass des Künstlers.
Privatsammlung Süddeutschland.

AUSSTELLUNG: Uwe Degreif, Frank Brunecker (Hrsg.), Bestandskatalog. E. L. Kirchner im Braith-Mali-Museum Biberach, Biberach 2004, S. 55 (mit Farbabb.).

"Eine Szene, wie er sie wohl häufig am Brunnentrog der Stafelalp gesehen hat, verdichtet Kirchner in diesem Holzschnitt durch eine ungewöhnliche Komposition zu einem alpinen Panorama-Bild. Durch die Vielperspektivität gelingt es ihm, die Figur des Jägers in seiner eindrucksvollen Haltung eines Trinkenden inmitten einer Welt darzustellen, die von den Gräsern im Vordergrund bis zu dem Sternenhimmel über den Berggipfeln reicht."
Prof. Dr. Günther Gercken, 2019

803
Ernst Ludwig Kirchner
Trinkender Jäger, 1919.
Holzschnitt
Nachverkaufspreis: € 12.000
+
 


Weitere Abbildungen
 
Ähnliche Objekte auf dem internationalen Auktionsmarkt
Weitere Angebote zu Ernst Ludwig Kirchner
Was Sie auch interessieren könnte
Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Ernst Ludwig Kirchner "Trinkender Jäger"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 32 %, Teilbeträge über € 500.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 25%, Teilbeträge über € 500.000 20% Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 1,5% zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer an.
Ernst Ludwig Kirchner - von Ketterer Kunst verkaufte Objekte