Auktion: 487 / Klassische Moderne II am 08.06.2019 in München Lot 871

 
871
Otto Modersohn
Zillenbachbrücke (Weg nach Gailenberg oberhalb von Hindelang im Allgäu), 1931.
Öl auf Leinwand
Schätzung:
€ 4.000
Ergebnis:
€ 4.875

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Zillenbachbrücke (Weg nach Gailenberg oberhalb von Hindelang im Allgäu). 1931.
Öl auf Leinwand.
Unten links signiert und datiert. 56 x 73 cm (22 x 28,7 in).
[CE].

Mit einer Fotoexpertise von Christian Modersohn, Fischerhude, vom 16. Oktober 1988.
Wir danken Herrn Rainer Noeres, Otto Modersohn Museum, Fischerhude, für die freundliche wissenschaftliche Beratung.

PROVENIENZ: Privatsammlung Bayern.

Essay
1930 erwirbt Otto Modersohn als Zweitwohnsitz ein Haus in Gailenberg. Die Landschaft des Allgäus mit ihren neuen Malmotiven - die Gebirgslandschaften und Täler, die Bergdörfer und Almen - all dies prägt das Spätwerk des Malers. In der vorliegenden, scheinbar einfachen Szenerie entwickelt der Maler eine stimmungsvolle Landschaftsdarstellung, die vor allem durch ihren Tiefenzug besticht. Einzelne Gestalten sind mit flüchtigen Pinselstrichen auf und abseits des Weges gesetzt. Sie helfen, die reale Raumausdehnung zu erschließen und setzen den Menschen in ein Größenverhältnis zu Natur. [CE]
871
Otto Modersohn
Zillenbachbrücke (Weg nach Gailenberg oberhalb von Hindelang im Allgäu), 1931.
Öl auf Leinwand
Schätzung:
€ 4.000
Ergebnis:
€ 4.875

(inkl. 25% Käuferaufgeld)