Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Auktion: 477 / Klassiker des 20. Jahrhunderts II am 07.12.2018 in München Lot 545

 
Objektbeschreibung
La Vache. 1979.
Multiple . Polyester, bemalt.
Auf der Unterseite signiert und bezeichnet "e.a.". Künstlerexemplar außerhalb der Auflage von nur 10 Exemplaren. 14,5 x 24,5 x 12,5 cm (5,7 x 9,6 x 4,9 in).
[EL].

Essay
Bunt und freundlich kommen die Kuh und ihr im Gras sitzender Hirtenjunge daher. Beide reihen sich damit ein in den Kosmos der heiteren Figuren, die sich im Œuvre der Künstlerin tummeln. Dass diese Fröhlichkeit jedoch nicht nur vordergründig in Erscheinung tritt, sondern auch einen ernsten psychologischen Hintergrund hat, entpuppt sich bei näherer Betrachtung des Werkes. Denn Niki de Saint Phalle versucht Zeit ihres Lebens Bedrohungen, Ängste und negative Erfahrungen zu verarbeiten, indem sie sich ihnen stellt, sie in "Farben-Frohsinn" verwandelt, ihnen so den Schrecken nimmt und sich damit ein insgesamt positives Weltbild erschafft. Ihr Mann, der Künstler Jean Tinguely, bemerkt zu ihren bunt bemalten Figuren: "die Polychromität Nikis ist das allerfrechste, was es je gegeben hat" (zit. nach: Barbara Hammann, in: Künstler. Kritisches Lexikon der Gegenwartskunst, München 1989, S. 7).
545
Niki de Saint Phalle
La Vache, 1979.
Multiple
Schätzung:
€ 18.000
Ergebnis:
€ 22.500

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
 


Weitere Abbildungen
Video
Niki de Saint Phalle - La Vache - Rückseite
Rückseite
Niki de Saint Phalle - La Vache - Weitere Abbildung
Weitere Abbildung
Was Sie auch interessieren könnte
Niki de Saint Phalle - von Ketterer Kunst verkaufte Objekte