Auktion: 477 / Klassiker des 20. Jahrhunderts II am 07.12.2018 in München Lot 447

 

447
Gabriele Münter
Blumenstillleben mit roter und grüner Vase, 1958.
Gouache
Schätzung:
€ 18.000
Ergebnis:
€ 21.250

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Blumenstillleben mit roter und grüner Vase. 1958.
Gouache und Öl auf Papier.
Unten mittig monogrammiert und bezeichnet "BB 25/58". Auf bräunlichem Ingres-Papier von Hahnemühle (mit dem Wasserzeichen). 60 x 47,5 cm (23,6 x 18,7 in) , Blattgröße.

PROVENIENZ: Privatsammlung Süddeutschland.

In rhythmischer Folge steigen in diesem schönen Blumenstillleben die Blüten übereinander auf. Gabriele Münter reduziert die Blumen auf ihre charakteristischen Grundformen der Blüten: schwarze Umrisslinien geben die Form vor und werden von den jeweiligen Farben gefüllt. So kann man hier weiße Ranunkeln, Lupinen und Rittersporn vermuten. Die Arbeit zeichnet sich gegenüber anderen Blumenstillleben Münters auf jeden Fall durch die Wahl der schlank aufstrebenden Blütenformen, die hier arrangiert sind, aus. Es zeigt sich, warum Münter nicht umsonst neben Nolde die zweite bedeutende Kraft für die Entwicklung des Blumenstilllebens im 20. Jahrhundert ist. [EH]



447
Gabriele Münter
Blumenstillleben mit roter und grüner Vase, 1958.
Gouache
Schätzung:
€ 18.000
Ergebnis:
€ 21.250

(inkl. 25% Käuferaufgeld)