Auktion: 476 / Klassiker des 20. Jahrhunderts III am 06.12.2018 in München Lot 143

 
143
Arnold Balwé
Blick auf München, 1958.
Öl auf Leinwand
Schätzung:
€ 5.000
Ergebnis:
€ 5.625

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Blick auf München. 1958.
Öl auf Leinwand.
Rechts unten signiert sowie verso signiert und betitelt. 89,5 x 116 cm (35,2 x 45,6 in) . [CH].

Wir danken Frau Dr. Gabriele Balwé für die freundliche Auskunft.

AUSSTELLUNG: Aufbruch zur modernen Kunst. Rekonstruktion der ersten internationalen Kunstausstellung 1869-1958; Leibl und sein Kreis, vom Jugendstil zum Blauen Reiter, Haus der Kunst, München, 21.06.-05.10.1958, S. 347 (ohne Abb.).

Essay
In der vorliegenden Arbeit hält Arnold Balwé den Blick auf seinen langjährigen Wohnort mit einigen der prominentesten Gebäude, den Wahrzeichen der Stadt, fest. Vermutlich vom Turm der Kirche St. Peter aus präsentiert uns der Maler die Fassade des Neuen Rathauses in München, der dahinterliegenden Residenz sowie der Theatinerkirche. Er offenbart dabei die Verbundenheit zu seiner Heimat: mit hellen, kräftig leuchtenden Farben und vitalem wie pastosem Duktus fängt er die ortsspezifische Atmosphäre ein. "Balwés Bilder wecken den Wunsch, mit zu dieser Welt zu gehören und sich selbst zu vollenden. Höheres kann kein Künstler erreichen, als den Menschen aus dem Alltag zu reißen, ihn über sich selbst zu erheben." (Julius Büdel, emeritierter Rektor der Universität Würzburg, zit. nach: Hans Heyn, Die Balwés, o. J., S. 6.). [CE]
143
Arnold Balwé
Blick auf München, 1958.
Öl auf Leinwand
Schätzung:
€ 5.000
Ergebnis:
€ 5.625

(inkl. 25% Käuferaufgeld)