Auktion: 469 / Contemporary Art am 09.06.2018 in München Lot 799

 
799
Markus Oehlen
Mala Fama, 2007.
Acryl
Schätzung:
€ 12.000
Ergebnis:
€ 21.250

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Mala Fama. 2007.
Monotypie, Acryl - und Lackfarbe auf Leinwand.
Verso auf der Leinwand signiert und datiert. 350 x 250 cm (137,7 x 98,4 in).
[SK/CH].

AUSSTELLUNG: Markus Oehlen. Neue Bilder, Galerie Sabine Knust, München, 22. November 2007 - 22. Januar 2008.

"Ich glaube nicht an die ehrliche Malerei. Ich liebe den Mix von Fotografie, Grafik, Malerei und Skulptur."
Markus Oehlen, 2012

Essay
Markus Oehlen ist ein äußerst vielseitig arbeitender Künstler mit großer Lust am Experimentieren. Er beschäftigt sich mit Drucktechniken, Malerei, Fotografie, Skulptur und Installation und ist zudem ein äußerst begabter Musiker, komponiert und beherrscht etliche Instrumente. So mag der Betrachter seine musikalischen Neigungen auch in seinen teils sphärischen, melodischen Arbeiten erkennen. Das inhaltliche Moment ist von untergeordneter Bedeutung und doch ist Oehlens Malerei nicht streng abstrakt. Das Auge meint schwebende, schemenhaft-figurative Elemente zu erkennen. Übereinander und hintereinander angeordnet bevölkern sie die Bildfläche und verwandeln die plane Ebene in ein tiefenräumliches, endloses Universum. Oehlen arbeitet mit selbstgefertigten Schablonen, mit Lacken und Acrylfarbe und obwohl der Autodidakt von seinen Arbeiten behauptet, er möchte, dass man sie für "ungekonnt" hält, eröffnet sich in den sorgfältigen Bildinszenierungen ein handwerklich aufregendes, raffiniertes Wechselspiel zwischen figürlicher Darstellung und abstrakter Zeichensprache. [CH]
799
Markus Oehlen
Mala Fama, 2007.
Acryl
Schätzung:
€ 12.000
Ergebnis:
€ 21.250

(inkl. 25% Käuferaufgeld)