Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Auktion: 436 / Klassische Moderne I am 10.12.2016 in München Lot 204

 
Objektbeschreibung
Frühling. 1925/26.
Bronze mit goldbrauner Patina.
Braun 134. Auf der Plinthe mit dem Künstlermonogramm und dem Gießerstempel "H. Noack Berlin". Höhe: 177,5 cm (69,8 in).

PROVENIENZ: Privatsammlung Europa.

LITERATUR: Hermann Braun, Fritz Klimsch. Werke, Hannover 1980, Nr. 23, S. 62 mit Abb. (anderes Exemplar).

Essay
In ihrer schlanken Körperlichkeit ist der "Frühling" Symbol eines Verständnisses von Körperformen, die dem klassischen Ideal besonders nahesteht. Fritz Klimsch hat der herrschenden Kunstdoktrin der Entstehungszeit nichts entgegengesetzt, was der vorgegebenen ästhetischen Anforderung widersprach. Und doch hat er zu einer Aussage gefunden, die weit über das hinausgeht, was an Sichtweisen verbindlich eingefordert wurde. Ohne den Bezug zum Ideal der Zeit besonders zu betonen, steht der "Frühling" für ein Formgefühl, das jenseits aller Moden und Sehweisen seinen bleibenden Bestand hat.
204
Fritz Klimsch
Frühling, 1925/26.
Bronze
Schätzung:
€ 30.000
Ergebnis:
€ 52.500

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
 


Weitere Abbildungen
Video
Fritz Klimsch - Frühling - Rückseite
Rückseite
Fritz Klimsch - Frühling - Weitere Abbildung
Weitere Abbildung
Fritz Klimsch - Frühling - Weitere Abbildung
Weitere Abbildung
Fritz Klimsch - von Ketterer Kunst verkaufte Objekte