Auktion: 437 / Kunst nach 1945 I am 10.12.2016 in München Lot 856

 
856
Otto Piene
Tandem, 1983/84.
Öl
Schätzung:
€ 150.000
Ergebnis:
€ 187.500

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Tandem. 1983/84.
Öl, Feuer und Rauch auf Leinwand.
Verso signiert, datiert und betitelt. 120 x 170,5 cm (47,2 x 67,1 in).
[EL].

PROVENIENZ: Atelier des Künstlers.
Privatsammlung Franken.
Privatsammlung Niedersachsen.
Galerie Koch, Hannover.
Privatsammlung Niedersachsen.

AUSSTELLUNG: 60 Jahre Galerie Koch, Galerie Koch, Hannover 2015, Ausst.-Kat. S. 44f.



Essay
Dieses einzigartige Feuerbild Pienes, dokumentiert die Urgewalt des Feuers als direktes Gestaltungselement. Die Künstlerhand ist nahezu gänzlich von dem Herstellungsprozess ausgenommen und berührt kaum mehr die Leinwand. Allein Abstand und Neigungswinkel der Leinwand zur Feuerquelle sowie der Moment des Löschens als Beendigung des Brennprozesses werden vom Künstler aktiv bestimmt. Dieser weitgehend anonymisierte Werkprozess wird begleitet durch eine immer assoziativer werdende Benennung der aus den Verkrustungen der gelierten Farbe generierten Kreisformen, die hierdurch an subjektiver Einmaligkeit gewinnen.
Mit dem Titel „Tandem“ verleiht Piene seinem Werk einen besonderen Sinngehalt, in Allusion auf das doppelte Brandmal. In Pienes Interpretation des Tandems wecken das strahlende Rot in Verbindung mit dem Tiefschwarz der beiden Brandkreise in der unteren Bildhälfte direkte Assoziationen zu Leidenschaft, sowie Vergänglichkeit und neu entstehendes Leben. Diese Gedankengänge klingen nicht nur in Titel und Farbigkeit des Bildes an, sondern auch durch das in seinem Herstellungsprozess verwendete Feuer, dem als Urelement destruktive und schöpferische Energien gleichermaßen innewohnen.
856
Otto Piene
Tandem, 1983/84.
Öl
Schätzung:
€ 150.000
Ergebnis:
€ 187.500

(inkl. 25% Käuferaufgeld)