Auktion: 437 / Kunst nach 1945 I am 10.12.2016 in München Lot 889

 
889
Günther Förg
Ohne Titel, 1992.
Acryl
Schätzung:
€ 60.000
Ergebnis:
€ 112.500

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Ohne Titel. 1992.
Acryl auf Blei auf Holz.
Verso signiert und datiert. 120 x 90 x 3 cm (47,2 x 35,4 x 1,1 in).

Wir danken Herrn Michael Neff vom Estate Günther Förg für die freundliche Bestätigung der Authentizität dieser Arbeit. Das Werk ist unter der Archivnummer WVF.92.B.0001 verzeichnet.

PROVENIENZ: Privatsammlung Nordrhein-Westfalen.

Essay
Im selben Jahr entsteht auch unser Werk. Es ist eines von Günther Förgs Bleibildern, durch welche der Künstler einen ganz besonderen Ruhm erlangte. Durch die Kombination des schweren, kalten Materials des Bildgrundes mit den darauf aufgetragenen leuchtenden Farbflächen, erzeugt Förg eine einzigartige Bildwirkung, die durch die Größe der Arbeit besonders betont wird. Der dabei eingesetzte reduzierte Umgang mit Farbe und der symmetrische Bildaufbau machen Förgs Anspruch - eine "picturale Form [zu] schaffen, welche abstrakt ist, aber auch das Gefühl eines geordneten, eindeutigen Raums erzeugt" - deutlich (zit. nach: Karel Schampers, Günther Förg, in: Günther Förg, Gesamte Editionen 1974-1988, Stuttgart 1989, S. 18).
889
Günther Förg
Ohne Titel, 1992.
Acryl
Schätzung:
€ 60.000
Ergebnis:
€ 112.500

(inkl. 25% Käuferaufgeld)