Auktion: 437 / Kunst nach 1945 I am 10.12.2016 in München Lot 892

 
892
Günther Förg
Ohne Titel, 2002.
Acryl
Schätzung:
€ 40.000
Ergebnis:
€ 50.000

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Ohne Titel. 2002.
Acryl auf Leinwand.
Rechts oben signiert und datiert. 150,5 x 100 cm (59,2 x 39,3 in).
[JS].
Eines der seltenen Gitterbilder auf dem internationalen Auktionsmarkt.
Wir danken Herrn Michael Neff, Nachlass Günther Förg, für die freundliche Beratung. Das Werk ist unter der Archivnummer WVF.02.B.0438 verzeichnet.

PROVENIENZ: Privatsammlung Nordrhein-Westfalen.



Essay
Förgs ¼uvre gliedert sich in Werkgruppen, anhand von Serien und Reihen visualisiert er das Nebeneinander ähnlicher Prinzipien. Im vorliegenden Werkkomplex steht die Gitterstruktur, deren farbige Gestaltung und rhythmische Struktur im Mittelpunkt des künstlerischen Interesses. Je stärker der Kontrast zwischen der Farbgebung des Hintergrundes und der der Gitterstruktur ausfällt, umso mehr beginnen sich die beiden Bildebenen zu verselbständigen. In gleichbleibendem Format eröffnen uns jene Arbeiten mit reduzierten Mitteln eine reich differenzierte Palette an emotionalen Valeurs.
892
Günther Förg
Ohne Titel, 2002.
Acryl
Schätzung:
€ 40.000
Ergebnis:
€ 50.000

(inkl. 25% Käuferaufgeld)