Auktion: 437 / Kunst nach 1945 I am 10.12.2016 in München Lot 845

 
845
Max Bill
Harmonie 1:2:3, 1960.
Öl auf Leinwand
Schätzung:
€ 30.000
Ergebnis:
€ 42.500

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Harmonie 1:2:3. 1960.
Öl auf Leinwand.
Verso signiert und datiert. Auf dem Keilrahmen nochmals signiert, datiert, betitelt und bezeichnet sowie mit Richtungspfeil. 46,5 x 46,5 cm (18,3 x 18,3 in).
[JS].

Wir danken Herrn Dr. Jakob Bill, max, binia + jakob bill stiftung, Adligenswil, Schweiz, für die freundliche Auskunft.

PROVENIENZ: Privatsammlung Norddeutschland (seit den 1960er Jahren in Famlienbesitz).

Essay
Als bedeutender Vertreter der Konkreten Kunst konzentriert sich Max Bill in seinem malerischen Werk ganz auf die Komposition von Farben und geometrischen Formen. Trotz des kompletten Verzichts auf gegenständliche Bezüge verfolgt er ein klares Ziel: "Es ist erwiesen, dass Kunstwerke auf die Menschen einen Einfluss haben. Ich strebe an, dass zum Beispiel ein Bild durch die Art seiner Farbigkeit, Stimmung, Kompositionsidee, im Betrachter positive Einflüsse auslöst" (zit. nach: Max Bill. Neue Werke, Ausst.-Kat. Marlborough Galerie, Zürich 1972, o. S.). Die reduzierte Präsenz der vorliegenden, frühen Arbeit entwickelt Bill aus den in variierenden Winkeln ineinander verkanteten Farbflächen in Rot, Grün und Blau. Während das dynamische Rot die obere Hälfte der Leinwand einnimmt und die aufsteigende Partie zugewiesen bekommt, bilden die ruhigeren Töne Grün und Blau eine Art optische Basis. Auf diese Weise gelingt es Bill eine ganz einzigartige und für sein Werk typische Spannung zu erzeugen.
845
Max Bill
Harmonie 1:2:3, 1960.
Öl auf Leinwand
Schätzung:
€ 30.000
Ergebnis:
€ 42.500

(inkl. 25% Käuferaufgeld)