Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Auktion: 436 / Klassische Moderne I am 10.12.2016 in München Lot 236

 
Objektbeschreibung
Landschaft (Marschlandschaft in der Dämmerung). Um 1925.
Aquarell und Tuschpinsel.
Rechts unten signiert. Auf Japan. 36,5 x 50,6 cm (14,3 x 19,9 in), blattgroß.

Großformatiges Landschaftsaquarell in dunkel leuchtenden Tönen.
Mit einer Fotoexpertise von Prof. Dr. Manfred Reuther vom 4. November 2016.

PROVENIENZ: Sammlung Robert Sterck, Köln.
Privatsammlung Nordrhein-Westfalen.

Essay
Die Marschlandschaft, geprägt vom nahen Meer und den rasch wechselnden Folgen des Wetters, war trotz ihrer fast unspektakulären Schlichtheit für Emil Nolde der Quell farblicher Inspirationen. Keiner vor ihm hatte diese Landschaft so gesehen und sie mit der ihm eigenen Anteilnahme geschildert. Nolde hebt die nordische Landschaft in eine mystische Verklärung, indem er die Farbpalette ganz seinem Ingenium unterwirft und so ein völlig neues Bild von ihr schafft. Das Ereignis sind nicht spektakuläre topografische Gegebenheiten. Es sind der Himmel und die flache Landschaft, die das Bildgeschehen bestimmen. Doch das tun sie in so ungewöhnlicher Weise, dass alles, was wir über diese Landschaft wissen, in den Schatten gestellt wird. Emil Nolde hat vornehmlich mit seinen Aquarellen der Marschlandschaft ein neues und ungewöhnlich prägendes Image gegeben, das einmalig und stilbildend auf eine ganze Künstlergeneration wirken sollte.
236
Emil Nolde
Landschaft (Marschlandschaft in der Dämmerung), Um 1925.
Aquarell
Schätzung:
€ 100.000
Ergebnis:
€ 168.750

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
 


Weitere Abbildungen
Emil Nolde - Landschaft (Marschlandschaft in der Dämmerung) - Rahmenbild
Rahmenbild
 
Weitere Angebote zu Emil Nolde
Was Sie auch interessieren könnte
Emil Nolde - von Ketterer Kunst verkaufte Objekte